ESV 1927 Regensburg

bunker ladies

Kommende Spiele 2. Liga

Nächstes Heimspiel

Zweitliga-Duell als Test

Bunkerladies präsentieren sich am Samstag ihren Fans

Rödertal Bienen gastieren an der Dechbettener Brücke

Exakt drei Monate ist das letzte Punktspiel der Zweitliga-Handballerinnen des ESV 1927 Regensburg, der 33:31-Erfolg über den 1. FSV Mainz 05, nun her. Nach der kurzen Pause und Phase eins der Vorbereitung stehen nun verstärkt Testspiele auf dem Programm. Der Start verlief mit Platz drei beim hochkarätig besetzten Kempa Cup am vergangenen Wochenende vielversprechend. Am Samstag haben die Fans der Bunkerladies nun die in der Vorbereitung seltene Gelegenheit, ihr Team auf eigenem Parkett zu erleben. Am Samstag, 13. August um 16 Uhr gastieren die Rödertal Bienen in der als „Bunker“ bekannten Sporthalle an der Dechbettener Brücke. Der nordöstlich von Dresden beheimatete Aufsteiger war in der Saison 2017/18 noch in der 1. Bundesliga und musste im dritten Zweitliga-Jahr 2020/21 den Abstieg in die 3. Liga quittieren.

Dort starteten die Bienen furios durch sicherten sich mit der perfekten Saison – 26 Siege aus 26 Partien – den Wiederaufstieg in die 2. Handball Bundesliga Frauen. Das Team von Trainerin Maike Daniels hat mit Lisa Laux, Fabienne Büch, Lena Mailin Schorch, Bo Dekker, Alicja Pekala, Sonia Siemko und Lena Smolik gleich sieben Neuzugänge zum Aufstiegskader hinzugewonnen. Dadurch dürfte Rödertal kein „normaler“ Aufsteiger sein, sondern ein Team mit dem sehr zu rechnen ist. Auch der Vorjahresfünfte aus Regensburg möchte sich im „schwierigen zweiten Jahr“ erneut behaupten und die Mannschaft gibt zu Optimismus Anlass.

Von den Neuzugängen werden Torhüterin Stephanie Lukau und Linkshänderin Theresa Lettl mit von der Partie sein, Halblinks Marleen Kadenbach fehlt aus privaten Gründen. Mit Nicole Lederer und Nicole Schiegerl rücken zwei Stammkräfte im Vergleich zur Vorwoche wieder ins Aufgebot, dafür fehlen neben den Rekonvaleszentinnen diesmal Franziska Höppe und Carina Vetter (Prüfungen). Dazu ereilte Trainer Szücs am Dienstagabend die Hiobsbotschaft, dass Youngster Sophia Peter mit Knieproblemen erst einmal auf unbestimmte Zeit pausieren muss. Für den erfahrenen Coach ist der Vergleich mit Rödertal ein weiterer Baustein auf dem Weg zum Saisonstart am 4. September und „spannender Härtest gegen einen Liganeuling“. Anwurf ist um 16 Uhr.

Am Sonntag sind die Bunkerladies erneut im Einsatz: Dann geht es frühmorgens zum Stromberg-Cup ins schwäbische Bönnigheim. Dort warten in der Vorrunde die Drittligisten TSG Eddersheim 1888, der TSV EBE Forst United sowie Ligarivale Kurpfalz Bären Ketsch auf die Regensburgerinnen. Ketsch ist auch der erste Pflichtspielgegner der Saison 2022/23, dort gastiert der ESV am 4. September in der ersten Runde des DHB-Pokals.

Zuschauer

Die Bunkerladies freuen sich am Samstag über Zuschauerunterstützung. Für Dauerkarten-Vorbesteller ist der Eintritt frei, Erwachsene zahlen 5 Euro, Ermäßigte 3 Euro.  

Personalia

Nach ihrem Bandscheibenvorfall und ihrer Rücken-OP Ende Februar ist Anika Bissel ins Mannschaftstraining zurückgekehrt. Die 22-Jährige hofft, im September nach langer Leidenszeit ihr Pflichtspieldebüt für die Bunkerladies feiern zu können. Die Trainingseindrücke geben Anlass zu Optimismus.

Fotos: H.C. Wagner