Zahlreiche ESVler für BHV-Auswahlmaßnahmen nominiert

Während beziehungsweise nach der erfolgreichen Qualifikationsrunde mit den Vereinsteams standen für zahlreiche ESV-Spielerinnen in den vergangenen Wochen Auswahlmaßnahmen an. Luise Gruber und Maja Liebermann (beide weibliche B) durften von 17. bis 19. Juni mit der Bayern-Auswahl beim Konrad-Zuse-Cup in Hoyerswerda teilnehmen. Dort belegte das Team einen guten dritten Platz.

Am 10. Juli stand die Zentrale Stützpunktsichtung des Jahrgangs w2009 in Erlangen an. Dort wurden mit Antonia Habenschaden, Anastasija Edinger und Lara Schmied (alle weibliche C) gleich drei Spielerinnen für den BHV-Kader gesichtet. Die D-Jugendliche Mila Goldbach (2011) durfte sich über eine Nominierung für das Leistungsstützpunkttraining ab September freuen.

Am 23. Juli wurde die Erstsichtung der Jahrgänge 2010 und jünger für die Bezirksauswahlmannschaft Ostbayerns in der ESV-Sporthalle durchgeführt. Hier wurden Madeleine Schobert und Celine Marcu von den Sichtern nominiert.

Bei den Lehrgängen des Bayerischen Handball-Verbandes des Jahrgangs 2008 überzeugten Arina Croitoru, Leni Goldbach, Emma Hirn und Christina Lesch (alle weibliche C-Jugend) die BHV-Trainer und verdienten sich die Nominierung für das alljährliche Südcamp in Tailfingen, wo sich der BHV von 30. Juli bis 3. August mit benachbarten Landesverbänden maß.

In den ostbayerischen Auswahlteams tummeln sich auch zahlreiche „Bunkerboys“. Jesse Nwankpa (2009) wurde in den Kader 2008 der Bezirksauswalmannschaft hochgezogen. Im Kader 2009 stehen mit Bastian Döbereiner, Vincent Pokora, Leopold Schmidt, Simon Siebauer und Jakob Veit gleich fünf Mannschaftskollegen.  Im Frühförderkader Ostbayerns trainieren mit Luan Coroitoru und Mika Stemmler zwei weitere ESV-Talente.

Herzlichen Glückwunsch zu den Nominierungen und weiterhin viel Erfolg!