ESV 1927 Regensburg

bunker boys

Umbruch bei den ESV-Herren

Nachdem der ESV Regensburg nach Ablauf der vergangenen Saison zum einen das Ausscheiden des Trainergespanns Goldbach/Croitoru kompensieren musste, hat sich zum anderen auch einiges an der Spielerpersonalie der Eisenbahner verändert. Aufgrund einer weiteren Schulterverletzung musste Routinier Steve Müller schweren Herzens seine Karriere beenden. Auch Spielmacher Benedikt Fuchs hing mit Abschluss der Saison seine Handballschuhe an den Nagel. 

Die im Rückraum variabel einsetzbaren Brüder Johannes und Sebastian Simbeck schlossen sich dem ambitionierten Bayernligateam der SG Regensburg an, Halblinks Bastian Schaller wechselte studiumsbedingt zurück zu seinem Heimatverein, der HG Amberg. Auch auf der Linksaußenposition musste man mit Fabian Ehlis ein ESV-Urgestein verabschieden. In der Saison 2022/23 wird er für den ASV Dachau auflaufen.

Zu aller Freude des ESV konnte für die Herrenmannschaft ein Trainerteam gefunden werden, welches bereits im männlichen Jugendbereich einige Erfolge feiern konnte. Mit Roy Müller und den beiden Co-Trainern Tobias Oursin und Stefan “Zachi” Moritz, welche erfolgreiche Saisons mit den männlichen B- & A-Jugenden des ESV in der Bayernliga absolvierten, blickt man erwartungsvoll in die Zukunft. “Ein Umbruch, sowohl auf dem Spielfeld als auch auf der Trainerbank ist immer schwierig zu bewältigen. Ich schätze ich spreche im Namen des gesamten Trainerteams, wenn ich sage, wir stellen uns gerne dieser Aufgabe und versuchen bestmögliches aus der Situation zu machen”, so Müller.

Bereits vor Beginn der Saisonvorbereitung konnten wichtige Spieler gebunden werden. Aus der letztjährigen A-Jugend stößt Julian Tänzer dazu, der die Mannschaft auf der Spielmacherposition unterstützen wird. “Jule hat bereits in der Bayernliga gezeigt, wie viel Potential in ihm steckt. Im Herrenbereich Fuß zu fassen ist nicht sonderlich leicht, gerade aufgrund der körperlichen Unterschiede zwischen A-Jugend und Herren. Jule hat allerdings in den Testspielen schon klug Regie geführt und mit seiner wendigen Spielweise verdeutlicht, zu welchen Leistungen er imstande ist.”, meint Oursin.

Ein weiterer Neuzugang auf den Halbpositionen ist der 20-jährige Paul Wachter. Er spielte in der Jugend beim TSV Lauf, aufgrund des Studiums in Regensburg pausierte er das Handballspielen jedoch nach seiner letzten Saison in der A-Jugend-Bayernliga. “Man merkt Paul an, dass er im Jugendbereich von erfahrenen Trainern profitierte. Nach einer so langen Pause muss man erst einmal wieder hereinkommen und Gefühl für das Spiel entwickeln. In den vergangenen Wochen hat Paul bereits zeigen können, dass auch in ihm viel Potenzial steckt, doch der weitere Saisonverlauf wird zeigen welche Leistungen noch möglich sind.”, lobt Stefan Moritz den 20-jährigen.

Mit Peter Wittek und Jakob Stuber sind zwei Spieler im Kader der Herrenmannschaft, die ebenfalls eine Spielberechtigung für die A-Jugend des ESV besitzen und in den Vorbereitungsspielen zeigten, dass sie durchaus der Härte im Herrenbereich standhalten können. Einen weiteren Zugang im Kader der ersten Herrenmannschaft fand man mit Linksaußen Richard Konrad, der bereits vor zwei Spielzeiten zum ESV Regensburg wechselte. Nach der abgebrochenen Corona Saison 2020/21 und einer kurzen Pause stieg er Mitte der Spielzeit 2021/2022 bei der zweiten Herrenmannschaft ein und ging nun den Schritt in Richtung Herren 1.

Herren 2

Hallo