Weibliche C-Jugend gewinnt zu Hause 30:11

Wichtiger Sieg gegen das Tabellenschlusslicht Gunzenhausen

Am letzten Sonntag begrüßte die weibliche C-Jugend den TV Gunzenhausen zum Heimspiel in der ESV-Halle. Nach dem hart erkämpften Arbeitssieg gegen die starken Oberbayerinnen aus Taufkirchen am Samstag zuvor, wollten sie nun allen Fans und Anwesenden zeigen, warum sie ungeschlagen an der Tabellenspitze stehen.

Dass dieser Entschluss von allen Mannschaftsmitgliedern getragen wurde,  zeigte sich nach wenigen Spielminuten. Die beherzt kämpfenden Gäste aus Franken bemühten sich nach Kräften unsere Defensive auszuhebeln, scheiterten aber immer wieder kläglich. Praktisch in jedem Angriff hätten die beiden Unparteiischen Zeitspiel anzeigen können, da die Gästemannschaft kein Mittel fand, um unsere Abwehrreihe auseinander zu spielen. Lediglich die torgefährlichste  Spielerin auf Linksaußen  konnte sich zu Spielbeginn mehrmals durchsetzen, scheiterte im weiteren Verlauf der Partie aber regelmäßig an unserer Eva-Maria.

Auch von unseren Offensivaktionen  wirkten sie in der Abwehr meist überfordert und so konnten wir uns bereits Mitte der ersten 25 Spielminuten mit 10:4 deutlich absetzen. Mit einem beruhigenden 16:7 Vorsprung gingen wir dann in die Halbzeitpause.

Die folgende Halbzeit verlief ebenso problemlos wie die vorangegangene. Unser Angriff ließ trotzallem etwas an Dynamik und Bewegung vermissen. Was aber wahrscheinlich dem großen Vorsprung geschuldet war. Unsere pfeilschnelle Lucia auf Linksaußen glänzte mit wunderbaren Gegenstoßtreffern, die unsere Sophia durch ihre präzisen Pässe möglich machte.

Wir bauten unseren Vorsprung über 21:8, 25:9 und 27:10  zum schlussendlich überzeugenden 30:11 Erfolg aus und bejubelten nach dem Schlusspfiff der Schiedsrichter  nicht nur den deutlichen Sieg, sondern auch  die damit gesicherte Bayerische Meisterschaft der weiblichen C-Jugend-Teams!

Spielerinnen: Sirin Aslanca (Tor), Theresa Stahl (Tor), Lisa Preissler (Tor),  Lucia Kollmer (10/1), Sophia Peter (5), Luzie Schürzinger (3), Jessica Kulig, Eva-Maria Höllriegl (3), Lea Röhrl (4), Annalena Kessler (5), Emily Gärtner;

 

 

Translate »
%d Bloggern gefällt das: