wB vs. Würm Mitte

Am vergangenen Samstag traten wir die Reise nach Unterpfaffenhofen zur HSG Würm Mitte an, bekannt aus den Hinspiel in dem wir auch erst in der Schlussphase des Spiels den Sieg erzwingen konnten.Auch im Rückspiel konnten wir in Halbzeit 1 in der Abwehr nicht den nötigen Biss entfalten um unter anderem, die sehr guten Kreisanspiele zu unterbinden. Ebenfalls war die Umschaltzeit in die 1. bzw. 2. Welle zu langsam um den Gegner in Verlegenheit zu bringen.

Wir nutzten unser zweifelsohne vorhandenes Potential, nur zum Teil und somit mussten wir uns mit einem 10:9 Rückstand in die Pause verabschieden. Die Schwächen aufgearbeitet starteten wir in Hälfte zwei, die bis zum 17:17 ausgeglichen gestaltet werden konnte. Bis zu diesem Zeitpunkt war jedoch auch langsam ein “optisches” Übergewicht zu bemerken, das wir ab dem 17:17 auch in zählbares umwandeln konnten.

Die Abwehr um Emilie und Lara stand jetzt wesentlich aggressiver und gab der Heimmannschaft nicht mehr die Räume zur Entfaltung. Der Rest war meist Beute der wieder einmal überragend agierenden Laura Kuske im Tor. Somit konnten wir uns, gestützt auf die linke Angriffsseite um Lorena/Isi/Lea, Tor um Tor absetzen. Endstand nach diesem spannenden aber auch lehrreichen Spiel war 22:26 für den ESV, der somit den 3. Platz erobern konnte.

Aufstellung: Lorena Bittner (4); Sophia Peter (1); Isabel Hampl (3); Emma Schürzinger (2); Maike Baur; Emilie Obam; Lara Becher (4/1); Lucia Kollmer (1); Sara Ohsam (5/1); Paula Oprea (1); Lea Röhrl (5); Laura Kuske (TW+5); Tanja Kulig;

Translate »