Vorbericht Damen I vs. Holzheim

Hoffnungsfunke trifft auf Resignation:

ESV empfängt Absteiger Holzheim

 Der Klassenerhalt war sportlich kaum noch zu realisieren für das punktlose Schlusslicht der 3. Liga Süd, doch am Montag räumten die Verantwortlichen des TV Holzheim auch die letzte Möglichkeit auf den Ligaverbleib aus dem Weg. Das Team zieht sich komplett zurück.

[huge_it_slider id=”2″]

„Es wird die letzte Saison sein, in der es in Holzheim leistungsbetriebenen Damenhandball gibt! Die Mannschaft, so wie sie besteht, wird abgemeldet!“, meldet der TV Holzheim aus dem Landkreis Göppingen auf seiner Facebook-Seite. Dies sei auf einer außerordentlichen Hauptversammlung des Vereins beschlossen worden. Das Kuriose dabei: Die Mannschaft wird auch nicht eine Klasse tiefer in der Oberliga ihr Glück suchen. „Es wird kein BWOL-Team zustande kommen“, hieß es weiter in der Erklärung.

Der Verein will mit dieser frühzeitigen Erklärung seinen Spielerinnen offenbar die Möglichkeit, andernorts die Leistungshandballkarriere fortzusetzen. Dies soll aber erst nach der laufenden Runde passieren, denn die Schwaben wollen die Saison noch zu Ende spielen und treten dementsprechend auch zum Gastspiel in Regensburg an.

Die Oberpfälzerinnen sind nur einen Platz besser notiert als Holzheim, da – wie schon eine Woche zuvor im Derby gegen die HSG Sulzbach/Leidersbach – auch am vergangenen Samstag beim Tabellenvierten Korb eine Halbzeitführung nicht über die Ziellinie gerettet werden konnte. Die ohnehin nicht gute Ausgangsposition der „Eisenbahnerinnen“ im Kampf um den Klassenerhalt hat sich dadurch und den gleichzeitigen Sieg der Rhein-Main-Bienen aus Sulzbach über den Tabellennachbarn Waiblingen noch einmal verschlechtert.

Während die Gäste bereits resigniert haben, glüht an der Donau noch ein Hoffnungsfunke: ESV-Trainerin Judith Pimpl ist der personifizierte Kampfgeist und diese Mentalität hat die Übungsleiterin in den beiden Spielen nach ihrer Rückkehr auf die Trainerbank auch ihrer Mannschaft implementiert. Erfolgserlebnisse haben sich trotz der engagierten Auftritte unter Pimpls neuerlicher Ägide zwar noch nicht eingestellt, doch kämpferisch hat der ESV überzeugt. Um die Chance auf den sportlichen Ligaverbleib – der grüne Tisch ist im Damenhandball ja nie wirklich auszuschließen – am Leben zu erhalten, muss ein Heimsieg her.

Dabei muss die Trainerin auf Franziska Peter verzichten, die für die Jugendnationalmannschaft abgestellt werden muss. Die 17-Jährige stand beim Hinspielsieg aber auch nicht im Aufgebot und deswegen müssen es die Mannschaftskolleginnen ohne die talentierte Linkshänderin richten. Vorsicht ist aber geboten, denn Holzheim kann nach dem feststehenden Rückzug befreit aufspielen und die Spielerinnen werden alles versuchen, die Saison nicht ohne Punktgewinn abzuschließen. In eigener Halle will sich der ESV seinerseits endlich für die Mühen der vergangenen Wochen belohnen und mit dem Pflichtsieg zumindest Kontakt zu den Nichtabstiegsplätzen herstellen.

 Sa., 19.30 Uhr: ESV 27 Regensburg (11., 6:26 Punkte) – TV Holzheim (12., 0:30).

 Erfolgserlebnisse sind selten in der Saison 2015/2016 beim ESV 1927: Schlappe drei Siege gab es in 15 Spielen zu bejubeln. Gegen das Schlusslicht Holzheim soll nun der vierte Erfolg hinzukommen und der Hinspielsieg wiederholt werden. Für Trainerin Judith Pimpl, die vor zwei Wochen ihren Nachfolger Udo Hermannstädter beerbt hatte, wäre es der erste Zweier nach der Rückkehr auf die Trainerbank. Auch ohne Linkshänderin Franzi Peter (Nationalmannschaftslehrgang) fordert die Übungsleiterin den „Pflichtsieg“ von ihrem Team. Der Druck liegt dabei ganz klar auf Seiten der Gastgeberinnen: Gegner Holzheim würde auch im unwahrscheinlichen Fall des sportlichen Ligaverbleibs kein Drittliga-Team für die kommende Saison melden und kann deswegen unverkrampft seine Chance in der Sporthalle an der Dechbettener Brücke suchen. Da alle TV-Spielerinnen nach der Runde eine neue sportliche Heimat benötigen, sind die verbliebenen sieben Saisonspiele eine gute Möglichkeit, sich für andere Vereine interessant zu machen.  

 

%d Bloggern gefällt das: