Unsere Damen 2

Bayernliga Süd

TSV Winkelhaid 23 :21 ESV 1927 Regensburg II

Im dritten Spiel der Saison stand für die Damen 2 des ESV ein wichtiges Spiel gegen den TSV Winkelhaid auf dem Plan. Der Gegner war alles andere als unbekannt und man wusste, worauf man sich einstellen muss. Schon viele Jahre spielen beide Mannschaften gegeneinander – so folgt der Eine dem Anderen beim Auf- oder Abstieg. Auch einige Testspiele konnten in der Vergangenheit auf Grund der geringen Entfernung bestritten werden. 

Das Ziel vor Spielbeginn war klar: die Euphorie des letzten Sieges von Beginn an wieder aufleben lassen, gemeinsam vorne und hinten ackern und schlussendlich zwei Punkte mit nach Regensburg bringen. 

In der Theorie einfach – die praktische Umsetzung jedoch etwas schwerer.

Die ersten Minuten des Spiels waren geprägt von Nervosität und Unsicherheiten, doch trotzdem konnten die Bunkerladies 2, gestützt durch eine überragende Torhüterleistung von Andrea Poschenrieder, nach knapp 13 gespielten Minuten einen kleinen Vorsprung von 3:5 rausspielen. Dieser konnte jedoch leider nicht bis zur Halbzeit gerettet werden und somit ging man mit einem drei Tore Rückstand (11:8) in die Pause. 

Jedem Handballer ist bewusst, dass dies keine Hürde ist, um dennoch einen Sieg einfahren zu können. So ging man motiviert in die zweite Hälfte des Spiels und versuchte, technische Fehler zu reduzieren, mehr Geschwindigkeit aufzufahren und den Ball öfter im gegnerischen Tor einzunetzen. Trotz hohem Teamgeist und Willen gelang es jedoch leider trotzdem nicht, das Spiel nochmal zu drehen und einen Sieg mit Heim zu nehmen. Der Gegner hatten an diesem Tag den längeren Atem und somit trennte man sich schließlich mit 23:21. 

Leider ist es uns nicht gelungen, uns für einen Kampf auf Augenhöhe zu belohnen. Trotzdem ist diese Niederlage kein Grund, den Kopf in den Sand zu stecken. Wir trainieren weiterhin konzentriert und arbeiten an unseren Defiziten. 

Ein großes Danke geht an unsere treuen Fans, die den Weg nach Winkelhaid fanden und uns tatkräftig angefeuert haben! 

Am Samstag um 17 Uhr geht es weiter mit einem Derby gegen Mintraching/Neutraubling – wir sind heiß auf ein erneutes Siegerselfie und hoffen, dass wir die nächsten 2 Punkte einsammeln können! 

ESV 1927 Regensburg II:

Tor: Andrea Poschenrieder, Alina Hecht

Feld: Julia Gayr (3), Lena Nitsche (1), Elena Kerling (3), Linda Baumgardten (2), Annalena Kessler (4), Lucia Rau (2), Clara Richthammer (2), Mariella Bertuccini (4), Nina Peter, Kerstin Wyrwoll, Franziska Buß, Julia Hermann.

Teile diesen Beitrag

Share on facebook
Share on twitter
Share on email
Datenschutz
, Inhaber: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.
Datenschutz
, Inhaber: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.