Trainingslager Rosstal (4/4)

Kletterwald Strassmühle

Bunkerladies schwitzen bei zweitägigem Athletiktrainingslager in Roßtal

Roßtal, 8.30 Uhr: 15 ESV-Mädels und zwei externe Spielerinnen vom TSV Roßtal warten auf die erste Trainingseinheit des zweitägigen Athletiktrainingslagers, dass „Co“ Ingo Gömmel organisiert hatte.

Dann kommt Markus Wick, genannt Wickers, der Laufguru, mit einem strahlenden Lächeln auf die Mädels zu. Die meisten Mädels kannten ihn schon aus den beiden vergangenen Jahren. Auf dem Programm stehen Lauftechnik und lockeres Laufen.

„Ein leichter Aufgalopp – nach 50 Minuten war schon wieder Schluss“, kommentierte Gömmel den Auftakt, um sofort anzufügen: „Aber danach ging es richtig los …“

Nach kurzer Weiterfahrt ins Fitnesscenter folgten dann 70 abwechslungsreiche Minuten Jumping bei Susann: Auch diese Einheit auf Trampolinen kannten die Mädels schon und sie hat das gehalten, was ein Jahr vorher schon bekannt war: sehr hohe Belastung bei super Musik. Zurück blieb und ein müdes, zufriedenes Lächeln der Bunkerladies nach der Einheit.

Danach wartete das verdiente Mittagessen in der neuen „Sportmeile“ Roßtal.

Nächster Programmpunkt: die erste echte Krafteinheit Zirkeltraining über 90 Minuten. Das Lächeln nach dem Trampolinsspringen und der Stärkung verschwand sei laut Gömmel relativ schnell verflogen. „Aber alle haben super mit gezogen und das Kraftniveau ist jetzt schon höher als die vergangenen Jahre“, freute sich der Organisator über das tolle Ergebnis.

Letzter offizieller Teil des Tages war Teambuilding: Die Mannschaft machte sich gemeinsam auf den Weg in den Kletterwald nach Pyrbaum/Straßmühle.

Danach wurde der erste anstrengende Tag bei einem lockeren Grillevent, wiederum in der Sportmeile in Roßtal, langsam abgeschlossen.

Der zweite Trainingslagertag hielt nach dem Frühstück zunächst ein lockeres Aufwärmen mit 45 Minuten Cross-Fit-Training bereit, das die Bereiche Laufen, Sprünge und Kraft addressierte.

Danach folgte eine etwas andere Einheit – Power-Yoga bei Annette: „Es wurde ruhig und still und ein bisschen Yoga-Feeling kam auf“, beschreibt Ingo Gömmel die Szenerie. Durch die vielen verschiedenen Übungen wie den „herabschauenden Hund“ wurden die Mädels noch mal muskulär hoch beansprucht.

Danach Mittagessen, gefolgt von einer zweistündigen Ruhephase, die fast alle Bunkerladies zu einem Powernapping nutzten. „Dann kam die Einheit, vor der es die meisten Mädels gegraust hat“, so „Folterknecht“ Gömmel.

Und das zurecht: 35 Sprints über 60 Meter – und das 35 min lang waren im Angebot. „Nicht schön – aber effektiv.“

Als Abschluss ging es wieder ins Fitnesscenter zur Susann – aber dieses Mal wurde mit dem Spinning-Bike eine letzte schweißtreibende Einheit absolviert. Um 17 Uhr war dann Schluss und alle ESV-Mädels fuhren müde, aber sehr zufrieden wieder nach Hause.

Ein anstrengendes Wochenende lag hinter ihnen: Ein großes Dankeschön an den TSV Roßtal und den Wirt – vielen Dank, Frank – der Gaststätte „Sportmeile“, die den Event in dieser Form erst möglich gemacht haben.

Link zum Video

3. Liga Süd
2019/20
Sporthalle Königswiesen

3. Liga Süd
2019/20
Fritz-Erler-Sporthalle

ESV 1927 Regensburg vs. Sportverein Allensbach

Sporthalle Königswiesen
3. Liga Süd

3. Liga Süd
2019/20
Sporthalle Königswiesen

3. Liga Süd
2019/20
Sporthalle beim Sportzentrum

3. Liga Süd
2019/20
Sporthalle Königswiesen

Teile diesen Beitrag

Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on email

Don't miss next game!

3. Liga Süd
2019/20
Sporthalle Königswiesen