Spielberichte Damen 1 u. 2 [MZ]

Topspiele für Damen 1 & 2

Von Gerd Winkler, MZ


Am ungewohnten Sonntagabend, kurz vor 18.30 Uhr, unterlag Frauen-Drittligist ESV 1927 Regensburg beim nicht aufstiegsberechtigten Tabellenführer TuS Metzingen II 25:31 (13:17). Nach der dritten Niederlage in fünf Partien spürt der auf Rang zwei stehende ESV nun den Atem von drei punktgleichen Verfolgern. Am Samstag gastiert bei der Rückkehr in die sanierte ESV-Halle, den sogenannten Bunker, der abstiegsbedrohte TV Nellingen an die Dechbettener Brücke.

Nach Fünf-Tore-Rückständen vor (10:15, 12:17) und nach der Pause (15:20) stand die Partie bei 21:21 (45.) vor dem Kippen. Doch ein Überzahlspiel (ab 45.) wurde 0:1 verloren, Nicole Schiegerl versemmelte einen Strafwurf (47.) und Nicole Lederer kassierte eine Zeitstrafe (48.). Die Gäste blieben neun Minuten ohne Treffer, Metzingen zog auf 26:21 (54.) davon. “Individuell war der Gegner uns überlegen: variabler, ausgebuffter und von der Atlethik her”, bilanzierte Trainer Stefan von Frankenberg, der an Deckungssystemen nichts unversucht ließ. Desöfteren habe er den Schneid vermisst “und hinten raus fehlten die Körner. Mittlerweile macht sich die dritte fehlende Trainingseinheit bemerkbar”.
TuS Metzingen II – ESV 1927 Regensburg 31:25 (17:13). Spielfilm: 3:2, 5:4, 7:6, 8:9, 15:10, 17:13 – 19:15, 21:17, 21:21, 26:21, 28:23, 31:25. Strafwürfe: 1/1 – 5/4. Strafminuten: 6 – 4. Tore ESV: Weber 5/1, Schiegerl 5/2, F. Peter 4/1, Lederer, Bayerl je 3, Mustafic, Vlachova je 2, Mooser
Unterdessen hat Frauen-Landesligist ESV 1927 Regensburg II im Spitzenspiel den ärgsten Verfolger HSG Mainfranken mit einer 23:13 (13:5)-Packung auf die Heimreise geschickt. Der Neuner-Kader der Gäste um die nur dreimal aus dem Spiel heraus treffende Liga-Torjägerin Melanie Meyer konnte bei 2:1 (5.) in Front gehen. Die Taktik von Übungsleiter Daniel Kessler war auf Meyer ausgerichtet: “Die Linksaußen kurznehmen, um ihr keine Anspielstation zu geben.” In einer Auszeit bei 6:5 (19.) nahm der frisch gebackene B-Lizenzinhaber Feinjustierungen vor: “Unsere Halblinks darf nicht so weit zur Mitte schieben, der Mittelblock muss etwas kompakter sein, um Mainfrankens ,Mitte‘ zu mehr Aktionen zu zwingen”. Der nächste Gästetreffer ließ 22 Minuten auf sich warten…
ESV 1927 Regensburg II – HSG Mainfranken 23:13 (13:5). Spielfilm: 1:2, 5:3, 7:5, 13:5 – 18:6, 20:8, 22:10, 23:13. Strafwürfe: 1/1 – 4/3. Strafminuten: 4 – 2. Tore ESV: Toth 8, S. Peter 4, Haberkorn 3, Baumgardten 3/1, Popovici 2, Kunz, Nitsche, N. Peter

ESV 27 Regensbg. II vs. TSV Wendelstein

ESV 1927 Bunker
Landesliga Frauen

Landesliga Frauen
2019/20
ESV 1927 Bunker

Landesliga Frauen
2019/20
HSG Pleichach

Landesliga Frauen
2019/20
ESV 1927 Bunker

Teile diesen Beitrag

Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on email

Don't miss next game!