Spielbericht Damen II vom 05.12.2015:

ESV 1927 Regensburg II verliert nach der 31:20 (15:10) Niederlage in Erlangen weiter an Boden

Nach der desaströsen Vorstellung vor eigenem Publikum gegen den TSV Haunstetten II vor Wochenfrist, die in einer 23:12 Niederlage mündete, hatte sich das Team von Trainer Paul Sommerer zum Donnerstagstraining in die Posthalle zurückgezogen, um sich ganz individuell auf die nächste Begegnung gegen den HC Erlangen, vorzubereiten.

So machte sich die Mannschaft am frühen Samstagnachmittag auf dem Weg nach Erlangen. Nach einer einstündigen Fahrt kamen die Mädels kurz vor 15:00 Uhr an der Karl-Heinz Hiersemann Halle an. Von  Beginn an spielten beide Mannschaften mit offenen Visier, wobei die beiden Torhüterinnen die auffälligsten Akteure auf beiden Seiten waren. Dies spiegelte sich auch im Ergebnis wieder. Gerade einmal 3:3 stand es nach ungefähr 10 Spielminuten.

Bereits zu diesem Zeitpunkt konnte man aber erkennen, dass Regensburg einen wesentlich höheren Aufwand betreiben musste um zu ihren Toren zu kommen als Erlangen. Während die Heimmannschaft das Tempo weiter erhöhte und in der Folge zum Teil ungehindert vor dem Tor der Gäste auftauchten, bissen sich die Oberpfälzerinnen immer wieder an der gut postierten Abwehr des HC die Zähne aus, oder fanden ihren Meister in der ihnen wohlbekannten Torhüterin Vera Vierheilig.

So gelang es Erlangen in der Folge den Vorsprung Tor um Tor auszubauen, nach 20 Spielminuten der ersten Halbzeit waren es deren fünf (Zwischenstand 11:6). Jetzt fingen sich die Gäste ein wenig und so gelang es den Gästen den Vorsprung der Gastgeberinnen bis zum Halbzeitpfiff weiter konstant auf fünf Toren zu halten.

Gleich nach dem Wiederanpfiff lief die Begegnung genauso wie zu Beginn der Partie, starke Torhüterinnen dominierten das Geschehen. Keinem der beiden Mannschaften viel es leicht zu Treffern zu kommen. Den Gästen gelang es sogar den Vorsprung wieder auf vier Tore (Zwischenstand: 17:13) zu verkürzen.

Doch dann nahmen sich die Gäste ihre zweite Auszeit im gesamten Spiel, was dazu führte dass die Gastgeberinnen binnen weniger Minuten weitere fünf Tore erzielen und auf 22:13 davon ziehen konnten. Die Partie war zu diesem Zeitpunkt bereits entschieden.

Zu viele einfache Fehler im Spielaufbau ermöglichten der HC einfache Tore aus der ersten und zweiten Welle. Im weiteren Verlauf fingen sich die Gäste, wie auch schon in Abschnitt Eins wieder. Erlangen erzielte bis zum Ende noch acht, Regensburg noch deren sieben Treffer. So endete die Partie mit einem verdienten Erfolg 31:20 des HC Erlangen.

Fazit:

Leider haben wir wie auch schon im Spiel gegen Haunstetten viel zu viele individuelle Fehler gemacht. Dies führt dazu, dass der Gegner sich den Ballbesitz nicht einmal erarbeiten muss sondern praktisch auf dem Servierteller präsentiert bekommt. Außerdem stört mich die Einstellung einiger Spielerinnen, die einen lassen in der Abwehr jegliche Aggressivität vermissen, die anderen haben in der Offensive keinerlei Bewegungsdrang und spielen viel zu statisch.

Eigentlich sollte jetzt endgültig jeder Spielerin aufgefallen sein, dass wenn wir uns im Angriff anständig bewegen, jede Abwehr Schwierigkeiten bekommt die Räume eng zu halten. Leider passiert dies momentan viel zu wenig. Ich habe mir bereits einige Gedanken diesbezüglich gemacht. Wir werden in den beiden kommenden Trainingseinheiten den Schwerpunkt darauf richten, um dies auszuprobieren, in der Hoffnung dass sich unser Spiel damit grundlegend verändern wird.

Am kommenden Sonntag haben wir den TSV Winkelhaid zu Gast. Diese Mannschaft gilt es unbedingt zu schlagen, wenn wir nicht wie in der vergangenen Saison auf dem letzten Tabellenplatz stehen wollen.

Aufstellung mit Toren:

Andrea Poscherieder und Susanne Große (beide Tor), Nina Peter, Kerstin Wyrwoll (1), Corinna Kurz (1), Julia Sommerer (5/4), Jasmin Ellwanger (7), Patricia Tillack, Vasold Lisa-Marie (2), Mariella Bertuccini (4), Stefanie Wörl, und Dorothee Mooser

ESV 27 Regensbg. II vs. SG DJK Rimpar

Sporthalle Königswiesen
Landesliga Frauen

Landesliga Frauen
2019/20
Sporthalle Königswiesen

Landesliga Frauen
2019/20
TSV Wendelstein

Landesliga Frauen
2019/20
Sporthalle Königswiesen

Teile diesen Beitrag

Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on email