So verlief das Wochenende, Teil 2 [MZ]

Damen 2 verkaufen sich teuer

von Gerd Winkler, MZ

Derweil verkaufte sich in der Frauen-Landesliga Nord der ESV 27 Regensburg II in Winkelhaid teuer, um dann doch als 24:27 (12:13)-Verlierer heimzufahren. „Mit großen Kampfgeist haben wir dagegen gehalten, am Ende mussten wir der Personalsituation Tribut zollen“, resümierte Übungsleiter Daniel Kessler. Kurzfristig fiel mit Abwehrchefin Kerstin Wyrwoll die fünfte Stammspielerin aus. „Letztlich wurden in Abwehr und Angriff je drei, vier einfache Fehler zu viel gemacht“, seufzte Kessler.

Liga-Rivale SV Obertraubling fuhr unterdessen mit dem Heim-25:17 (13:10) über den TV Gundelfingen in der achten Partie den fünften Saisonsieg ein. Für Trainerin Judith Pimpl war der Positionsangriff entscheidend: „Immer wenn wir den Ball richtig schnell gemacht haben, sind wir zum Abschluss gekommen“. Man hätte es sogar einfacher haben können, wenn mehr von hinten geworfen wäre, fügte Pimpl an. Die 6:0-Abwehr war zu bekritteln – Pimpl: „Gundelfingen ist viel Eins-gegen-Eins gegangen und wir sind immer mitgelaufen. Es kommt der Rückpass und eine Gegenspielerin ist völlig frei“. Ihre Mädels können das Übergeben und Übernehmen ja, „aber diesmal haben wir es nicht geschafft“.