Mit Auswärtssieg in Nürnberg Saison erfolgreich eingeläutet

Weibliche C-Jugend gewinnt mit 18:22 beim 1. FCN Handball

Mit einem dreitägigen Trainingslager und anschließender Turnierteilnahme in Herrenberg beendete die weibliche C-Jugend-Mannschaft die Sommerferien und trat deshalb gut vorbereitet ihre erste Begegnung der Bayernligasaison 2016/17 in Nürnberg an. Dass gleich ein so großer Name, der 1. FCN Handball auf dem Spielplan stand, machte die Sache noch um einiges interessanter.  Da wir in der Bayernligaqualifikation gegen die Fränkinnen eine unglückliche 8:9 Niederlage kassiert hatten, wollten wir allen zeigen, dass wir die Punkte nur äußerst ungern und absolut nicht kampflos abgeben.

Obwohl mit einer Minimalbesetzung angereist, es waren nur 10 Spielerinnen einsatzbereit, war trotzdem jede bis in die Haarspitzen motiviert und konzentriert. Wir gingen dementsprechend schnell in Führung und konnten uns über 0:1 und 1:3 und 3:5 leichte Vorteile erarbeiten. Unser Angriff funktionierte bereits erstaunlich gut, obwohl bei der einen oder anderen Spielerin die Nerven sichtbar flatterten. Es gelangen uns zahlreiche einfache Tore, vor allem durch Rückraumtreffer. Als Schwachstelle erwies sich jedoch unsere Defensive.

Die Kooperation zwischen den Spielerinnen war zu gering und es gelang den Mittelfränkinnen deshalb ebenfalls ziemlich problemlos zum Torerfolg zu gelangen.  Somit egalisierten sie wiederholt zum 5:5, 6:6 und 7:7 bis wir zum Pausenpfiff der beiden jungen Unparteiischen mit einer knappen 8:9 Führung in die Kabine gingen.

Nach dem Anpfiff der zweiten Halbzeit gelang es den Nürnbergerinnen auszugleichen und mit dem nächsten Treffer sogar mit 10:9 in Führung zu gehen. Im Anschluss fanden wir gegen die sehr offensiv ausgerichtete Abwehrformation unserer Gastgeberinnen aber endlich die geeigneten Mittel und hebelten sie durch viel Laufbewegung ohne Ball ein ums andere Mal gekonnt aus.

Durch einen fulminanten Zwischenspurt mit 6 Treffern in Folge enteilten wir unseren überforderten Kontrahentinnen und lagen nach kürzester Zeit deutlich mit 11:17 in Front. Die Mädchen des 1. FCN steckten allerdings zu keinem Zeitpunkt der Partie auf und kämpften sich verbissen nochmals auf ein 15:18 heran.

Ihre Kräfte reichten aber nicht mehr aus, um dieses Spiel zu drehen und so freuten sich nach der Schlusssirene die gesamte Mannschaft, die Trainerin und die mitgereisten Fans über den letztlich verdienten 18:22 Auswärtserfolg!

Spielerinnen: Sirin Aslanca (Tor), Theresa Stahl (Tor), Lucia Kollmer (4), Sophia Peter (6), Luzie Schürzinger, Jessica Kulig, Eva-Maria Höllriegl (2), Lea Röhrl (9), Annalena Kessler, Carmen Maerle (1);

 

 

 

Translate »