Mia König wechselt nach Dortmund

Die B-Jugendliche Mia König wechselt in den Nachwuchs von Borussia Dortmund. Die 15-Jährige, die zuletzt einen Lehrgang des U15-Nationalteams absolvierte, schließt sich ab sofort den Nachwuchsteams des Champions-League-Teilnehmers aus Nordrhein-Westfalen an. „Natürlich ist es extrem schade, wenn man eine talentierte Spielerin verliert. Auf der anderen Seite spricht das auch für Jugendarbeit des Vereins“, sagt Jugendkoordinator Robert Torunsky. Der ESV ist einer von ganz wenigen Vereinen im Freistaat, die in den vergangenen fünf Jahren sowohl bei den Mädchen als auch bei den Jungs den Bayerischen Meistertitel feiern konnten, und wurde jüngst vom Bayerischen Handball-Verband für seine Jugendarbeit ausgezeichnet. 

Aktuell stehen mit Alexandra Mazzucco (SV Union Halle-Neustadt), Laura Kuske (Thüringer HC), Anja Kreitczick (HC Leipzig) und Nils Lichtlein (Füchse Berlin) vier ehemalige ESV-(Jugend-)Spieler in den Kadern von Mannschaften der 1. und 2. Bundesliga. Lucia Kollmer (Buxtehuder SV) und nun auch Mia König greifen für die Jugendteams von Bundesliga-Vereinen zum geharzten Leder. Zahlreiche weitere ehemalige Regensburgerinnen sind in der 3. Liga aktiv. Mit Franziska Peter und Nils Lichtlein haben zwei ESV-Eigengewächse mit den deutschen Juniorennationalteams die Silbermedaille bei Weltmeisterschaften gewonnen.

Der ESV ist stolz auf seine Alumni und hofft, dass die/der ein oder andere später einmal wieder im Bunker das Trikot überstreifen wird. Denn: „Dahoam is Dahoam“.  

Liebe Mia, wir wünschen Dir alles Gute beim BVB!

w-A Jugend
w-B Jugend
w-C Jugend
m-A Jugend
m_B Jugend
m-C Jugend

Teile diesen Beitrag

Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on email