Herren II macht Aufstieg klar

Zweite Herrenmannschaft des ESV macht Aufstieg klar

Die zweite Herrenmannschaft des ESV 1927 Regensburg reiste am vergangenen Wochenende zum entscheidenden Spiel um den Aufstieg in die Bezirksliga nach Schierling. Die gastgebenden Schierlinger mussten bis dato in dieser Saison lediglich 2 Punkte abgeben – eben beim ESV unterlag man mit 2 Toren Differenz. Die Ausgangslage für die Eisenbahner war somit klar: wollte man den direkten Vergleich gewinnen, durfte maximal eine 1-Tor-Niederlage passieren. Wollte man den Aufstieg schon mit diesem Spiel klarmachen, so musste ein Sieg her.

Entsprechend von Coach Silvio Städter eingestellt, ging man mit Volldampf ins Spiel. Schnell wurde eine Führung herausgeworfen, in Minute 6 stand es bereits 6:1 für die Gäste aus der Domstadt. Unter dem lautstarken Jubel der eben aus Sulzbach-Rosenberg angereisten „Piraten“ der Ersten Herren und vieler weiterer Fans entwickelte sich eine dominante erste Halbzeit für die Gäste.

Die Hausherren aus Schierling fanden kaum Mittel, um die stabile Deckung – entweder um Abwehrchef und Oldie Erich Zulawski oder um Kapitän Yannick Lautner – zu knacken. Abläufe liefen ins Leere, da die Truppe um Coach Silvio Städter perfekt auf die Schierlinger Angriffsbemühungen eingestellt war. Der an diesem Tag überragende Michi Lang erzielte mit seinem Tor zum 19:12 den Halbzeitstand.

Halbzeit zwei verlief dann ausgeglichener. Die Schierlinger deckten immer offensiver, damit kamen die fast ständig in Unterzahl spielenden Gäste nicht immer gut zurecht. In der 48. Minute sah sich Coach Städter zu einer Auszeit genötigt, obwohl noch mit 6 Toren in Front. Er ermahnte seine Spieler die Konzentration weiter hoch zu halten und den schon sicher geglaubten Sieg nicht noch einmal zu gefährden.

Allein, es half zunächst nichts. Schierling verkürzte auf 23:27. Dies sollte allerdings der geringste Rückstand aus Schierlinger Sicht für den Rest des Spieles bleiben. In einem in den letzten zehn Minuten wilden Handballspiel – der offenen Schierlinger Deckung geschuldet – konnten Linksaußen Andreas Engel und der ebenfalls eingewechselte Florian Micklitz je noch zweimal treffen und so stand am Ende ein souveränes 25:33 auf der Anzeigetafel.

Der Rest war grenzenloser Jubel – der Aufstieg in die  Bezirksliga war damit endgültig geschafft! Nachdem man im letzten Jahr noch in der Relegation gescheitert war, kann man nun souverän als Meister der Bezirksklasse Süd den Gang in die höhere Spielklasse antreten. Entsprechend ausgelassen wurde gefeiert, die Erste Herrenmannschaft feierte ausgelassen mit – inklusive Bierdusche für Coach Silvio Städter.

Die zweite Herrenmannschaft stieg in folgender Besetzung auf:

Daniel Hanke und Moritz Stang (beide Tor), Vincent Gärnter, Andreas Engel (4/2), Samuel Eilers, Michael Lang (8), Anton Meier (1), Yannick Lautner (3), Jan Kauer, Florian Micklitz (2), Erich Zulawski (3), Peter Beul (6), Lukas Meier (1), Paul Zink (5)

Ein riesiges Dankeschön geht an die Herren I und die anderen zahlreichen Unterstützer, sowie an unseren Physio Simon Niksch, der sich kurzfristig bereit erklärte, die Mannschaft mit Tape und heilenden Händen zu unterstützen.

Ein paar persönliche Worte des Trainers:

Ich bin wirklich umheimlich Stolz auf meine Männer. Wir hatten von Anfang der Saison an das Ziel Aufstieg ausgegeben. Und nach der schmerzlichen Enttäuschung in der Relegation des letzten Jahres war die Truppe wirklich unglaublich motiviert. Beeindruckend ist für mich vor allem der Teamgeist, der in dieser Mannschaft herrscht.

Am besten zeigte sich das am Beispiel von Jan Gabriel, der leider im letzten Spiel nicht zum Einsatz kommen konnte, aber dennoch nah an der Mannschaft war und den Aufstieg genauso wie alle anderen Spieler ausgiebig mitfeierte. Hier hilft einer dem anderen und was mit diesem Teamgeist, positiven Emotionen und natürlich auch einer guten Portion handballerischem Können möglich ist, hat die bisherige Saison gezeigt.

Es wird nun in der nächsten Saison darauf ankommen, die aufrückenden Jugendspieler in unsere schlagkräftige Truppe zu integrieren. Da die A-Jugend ohnehin schon dieses Jahr einmal in der Woche mit den Herren II trainiert, bin ich guten Mutes, dass uns dies auch gelingen wird. Ich freue mich darauf, weiter mit meinen Männern zu arbeiten und hoffe, dass wir dann auch in der Bezirksliga ein gutes Wörtchen mitsprechen können.

BOL Ostbayern 18/19

Pos.MannschaftPktT(+/-)
1215
223
321
421
50-1
60-15
70-1
80-3
900
1000
11SG Naabtal00
1200

BL Ostbayern 18/19

Pos.MannschaftPktT(+/-)
1ATSV Kelheim e.V00
2ESV 1927 (H2)00
3FC Neunburg v.W.00
4HC Sulzbach-Rosenberg00
5HC Weiden00
6HG Hemau/Beratzhausen00
7HV Oberviechtach II00
8SV Obertraubling00
9TS Regensburg00