P1033156 (1)
ESV 1927

ESV 1927

Herren I hoffen auf zahlreiche Unterstützung!

Am kommenden Samstag, den 18. November steht um 19 Uhr das nächste Heimspiel der ESV-Herren im heimischen Lokschuppen an. Nach dem knappen Sieg im Spitzenspiel letzte Woche, bei dem den ESV-Männern ein wahrer Big Point gelang (22:21 gegen Erlangen-Bruck II), gastiert an diesem Wochenende die Mannschaft der HSG SGS Erlangen/HC Niederlindach in Regensburg.

Der Fast-Absteiger des letzten Jahres (die Mannschaft aus Erlangen sicherte sich mit nur einem Punkt Vorsprung  den Klassenerhalt) hat sich in dieser Saison zu einer Mannschaft entwickelt, die bei der Vergabe der oberen Tabellenplätze ein deutliches Wörtchen mitreden dürfte.

So steht die Truppe um Trainer Walter Anheuer aktuell auf dem 6. Tabellenplatz, 2 Ränge und nur 2 Punkte hinter den Eisenbahnern. Dabei wurde nur eines der letzten 5 Spiele verloren, und das gegen den aktuellen Ligaprimus aus Neutraubling.

Lokführer Berny Goldbach erwartet ein dementsprechend intensives und enges Spiel. Mit dem Selbstvertrauen aber, was sich die Eisenbahner letzte Woche geholt haben, sollte ein Heimsieg durchaus im Bereich des Möglichen liegen. Dafür hat der Coach vom Chef-Schaffner Daniel Kainz und dem nach wie vor verletzten Bastian Schaller abgesehen alle Mann an Bord.

Es ist also angerichtet – die Fans können sich erneut auf ein hochspannendes Handballspektakel freuen. Wie bereits erwähnt ist der Anpfiff am Samstag um 19 Uhr im Bunker an der Dechbettener Brücke.