miersch
ESV 1927

ESV 1927

Heimkehrer verstärkt Herren I

ESV Herren verstärken sich zur Winterpause mit Heimkehrer

Die Herren des ESV Regensburg, momentan Dritter der Tabelle der BOL Ostbayern, haben sich zur Winterpause noch einmal personell verstärkt. Mit Maximilian Miersch kehrt ein „verlorener Sohn“ vom Bayernligisten Haspo Bayreuth zurück an die Dechbettener Brücke. Der 24-Jährige wurde in der Jugend des ESV ausgebildet und spielte bereits in der BOL für die Eisenbahner.

Vor zwei Jahren zog es den Torhüter zum Lokalrivalen SG Regensburg, wo er ein Jahr lang in der Landesliga das Tor hütete. Von da wechselte Miersch zum Anfang dieser Saison zu Haspo Bayreuth in die Bayernliga. Nun kommt er aus beruflichen Gründen wieder nach Regensburg und verstärkt ab sofort seinen Heimatverein. Trainer Bernhard Goldbach und der sportliche Leiter Silvio Städter sind sehr froh „Maxi“ Miersch wieder zum ESV gelotst zu haben.

Mit den Erfahrungen die der Keeper bereits in jungen Jahren höherklassig gesammelt hat, wird er die ambitionierte BOL-Truppe sicherlich verstärken. Der ESV heißt „Maxi“ Miersch herzlich willkommen und hofft auf eine erfolgreiche gemeinsame Handballzukunft