ESV-Talente gewinnen mit Ostbayern-Auswahl

ESV-Talente überzeugen beim 4-Bezirke-Turnier

Neuendettelsau/Regensburg. Beim 4-Bezirke-Turnier Nord, der inoffiziellen Nordbayerischen Meisterschaft der Handball-Bezirke Ober-, Unter- und Mittelfranken sowie Ostbayern war der Bezirk Ostbayern einmal mehr das Maß aller Dinge. Die 14 von Benjamin Termer (HC Sulzbach) und Dr. Dieter Hierl (HG Hemau/Beratzhausen) betreuten Spieler des Jahrgangs 2003 gewannen alle drei Turnierspiele in im mittelfränkischen Neuendettelsau. In der ersten Partie wurde Mittelfranken nach einer 13:8-Führung knapp mit 13:12 geschlagen, anschließend folgte ein ungefährdetes 21:12 über Oberfranken.

Im dritten und letzten Turnierspiel ging es gegen die von der ehemaligen Bundesligaspielerin Liane Lurz trainierten Unterfranken. Die Unterfranken lagen zwar bis zur Pause mit 12:9 in Front, wurden laut Trainer Hierl aber „in der zweiten Hälfte an die Wand gespielt“. Nach 30 intensiv geführten Minuten gewann Ostbayern knapp, aber sicher mit 18:17, die Feldvorteile waren aber größer als das Resultat vermuten lässt.

Die Sichter des Bayerischen Handball-Verbandes lobten die Vorstellung und vor allem die offensive Abwehr Ostbayerns in den höchsten Tönen und nominierten mit Kai Preißler (HC Erlangen), Felix Fritsch und Paul Mai (beide HC Hersbruck), Patrick Steiner und Bastian Simbeck (beide ESV 1927 Regensburg) gleich fünf Spieler für den Kader des BHV. Gratulation an Basti und Patrick sowie das siegreiche Team!