ESV Damen III nehmen 2 Punkte aus Bad Abbach mit nach Hause (20:8)

Nach der langen Winterpause freuen sich die Handballerinnen der ESV Damen III auf die erste Begegnung ihrer Rückrunde. Mit der Unterstützung von Anja Bräu als Co-Trainerin hat das Team nun ein gut eingespieltes Trainer-Duo erhalten. Gezielte Trainingsinhalte und Trainingsspiele verbesserten nicht nur die individuellen Fähigkeiten, sondern schweißte die Mannschaft auch zusammen. Sehr positiv ist ebenfalls die Rückkehr der Spielerin Isabel Schmutzler aus ihrer Verletzungspause. Nach der turbulenten Hinrunde, möchte man sich und den treuen Fans beweisen, dass man sich mit dem vorletzten Platz nicht zufrieden geben möchte.

Mit Beginn des Spiels ließen die Domspatzerinnen keinen Zweifel daran, dass sie die zwei Punkte gegen Bad Abbach verteidigen werden. Die Abwehr stand von Anfang an stimmig, so das die Gastgeberinnen ihr erstes Tor erst in der 12. Spielminute durch ein Siebenmeter erzielen. Leider finden die ESV Damen ihren Weg ebenfalls nicht durch die massive Abwehrarbeit der Gegnerinnen. So stand es tatsächlich nach gespielten 30 Minuten 6:2.

Bräu und Dirnberger fordern ihre Mädels auf, keine Experimente mit dem Ball durchzuführen. Wichtig wäre es weiter konsequent in der Defensive zu arbeiten, konzentrierter und entschlossener in der Offensive zu agieren. Auch sollen sie mehr Laufbereitschaft gegen die träge 6:0 Abwehr zeigen, um die gegnerische Defensive in Bewegung zu bringen und sich dadurch die Lücken zum Torwurf erarbeiten.

Hoch motiviert gehen die Regensburgerinnen aufs Feld und setzen das um, was in der Halbzeit besprochen wurde. Die Abwehr steht kompakt, als Team zwingen sie den Angriff der Bad Abbacherinnen zu Fehlern und setzen sich Tor um Tor ab. Nach fünf gespielten Minuten steht es bereits 8:2. Wenn die Gastgeberinnen dann doch zum Torabschluss gekommen sind, ist Torfrau Feist als letzte Instanz zwischen den Pfosten. Abpraller können abgefangen und zu schnellen Kontertoren verwandelt werden. Verdient endet die Begegnung mit dem Spielstand 20:8 für die ESV Damen III.

Es ist ein guter Tag für die Domspatzerinnen gewesen. Diesen Aufwind möchte man nun mit in die nächsten Spiele mitnehmen. Leider wird die Lisa Heger die Mannschaft nicht mehr begleiten können. Die Mädels wünschen ihr viel Spaß und Erfolg im Auslandssemester!

Die nächsten Kontrahentinnen stehen bereit. Die ESV Mädels treten am kommenden Sonntag, den 10.02.2019 um 18:30Uhr in der Heimhalle gegen den DJK Weiden an. Über eine zahlreiche Unterstützung würden sich die Handballerinnen freuen!

Es spielten: Feist, Dümmler (1), Rudorf, Bruck (2), Kalb (1), Hagl (5/3), Dirnberger, Ferstl (2), Kulig (2), Schmutzler (3), Möller (1), Heger (1), Strauß, Vehlow 2