Kommende Spiele

Nächstes Heimspiel

ESV 1927 nimmt die Zweite Bundesliga ins Visier [MZ]

Am 24. April startet die Aufstiegsrunde. Donaustaufs Fußball-GmbH-Chef ebnet mit Bus-Sponsoring und Bürgschaft den Weg

REGENSBURG. Vor knapp vier Wochen hat der Deutsche Handballbund (DHB) erwartungsgemäß die Punktrunde 2020/21 abgebrochen, stattdessen drei Aufsteiger in die eingleisige zweite Bundesliga in Aussicht gestellt. Im Gegensatz zum Vorjahr sieht sich jetzt die Abteilungsführung um Dieter Müller bei den Drittliga-Frauen des ESV 1927 auch in der Lage, an der am 24. April startenden Aufstiegsrunde von sechs Vereinen teilzunehmen.

Somit wird das Durchhalten von Franzi Peter und Co. belohnt. Im Januar zitierte Coach Csaba Szücs seine offiziell mit dem Profistatus versehene Truppe einmal die Woche zum Mannschaftstraining, zudem hatte jede Spielerin selbständig eine Laufeinheit zu absolvieren. Im Februar baute Szücs eine zweite Übungseinheit ein. Mittlerweile herrscht an der Dechbettener Brücke Hochbetrieb: Dreimal unter der Woche lässt der Coach seine Crew mit dem Ball arbeiten, für die vierte Einheit zeichnet sich Sportwissenschaftlerin Lavinia Albescu von Physiofit Eckert verantwortlich.

Als Dieter Müller (“Wir sind klar mit dem Ziel Aufstieg in die Saison gegangen”) mit der frohen Kunde seine Aufwartung machte, war die Freude groß. “Jetzt haben wir endlich ein Ziel. Das hat den Mädels einen großen Schub nach vorne gegeben hat”, berichtet Szücs. “Die sind engagiert bei der Sache, wollen alles für den Aufstieg tun.” Um gewappnet zu sein, hat der 117-fache Ex-Internationale für die Tschechoslowakei und die Slowakei ein Testspiel “fast sicher”. Final stellt sich der 55-Jährige drei Testpartien vor: mindestens gegen Drittligisten, lieber gegen Zweitligisten, um auf Herz und Nieren geprüft zu werden.

Der Modus Überkreuz ermitteln die beiden Gruppenersten zwei Direktaufsteiger in Hin- und Rückrundenspielen. Die Verlierer und Gruppendritten ermitteln den Relegationsgegner des Zweitliga-Drittletzten. Die Geger: In seiner Dreiergruppe (Einfachrunde) erwarten die ESV-Frauen in der Zweitliga-Aufstiegsrunde am 24. April den Südkollegen Allensbach. Nach einem spielfreien Wochenende treten Peter & Co. bei Fortuna Düsseldorf bzw. ESV-Trainertochter Silvia Szücs an.

Rückblende:

Vor elf Monaten hätte der ESV ohne Aufstiegsrunde in die 2. Liga hochklettern können, das finanzielle Risiko erschien den Verantwortlichen wegen Corona jedoch zu hoch. Seitdem hat sich abseits des Spielfeldes einiges getan. Zunehmend als Glücksfall stellt sich für die Eisenbahner die Verpflichtung von Hans-Christian “HC” Wagner heraus. Seit 1. September zeichnet sich der im höherklassigen Regensburger Sport bestens vernetzte Public-Relations-Fachwirt für die Vermarktung der Bunkerladys verantwortlich.

Kaum war die Tinte unter dem Fünf-Jahresvertrag trocken, fädelte Wagner das Bus-Sponsoring ein. Am Rande einer von ihm organisieren Veranstaltung war Matthias Klemens, umtriebiger GmbH-Chef des nach Höherem strebenden Fußball-Bayernligisten SV Donaustauf, mit Familie zugegen. “Könntest du dir vorstellen, dass du dem ESV für die Auswärtsspiele euren Mannschaftsbus leihst, wenn es der Spielplan hergibt?”, baggerte Wagner bei launiger Stimmung Klemens an. Gefragt und durchgewunken: Fortan stellte Staufs Macher Bus samt Fahrer zur Verfügung.

Klemens fädelt noch mehr ein Wochen später organisierte Wagner für Donaustaufs Kicker eine Art Oktoberfest, zu der Mannschaft und Funktionäre des ESV eingeladen wurden. Fünf Monate später sorgt das beschwingte Kennenlernen nun sogar für eine Erweiterung des Klemens-Sponsorings. Auf was ESV-Abteilungsleiter Dieter Müller bislang hoffte, bestätigte Klemens vorab der Mittelbayerischen: “Ich bin auch für die nächste Saison der Mobilitätspartner.” Zudem werde er die vom DHB geforderte Bürgschaft in Höhe von 30 000 Euro unterschreiben. Und: “In unserem Sponsorenpool gibt es einen Handballaffinen. Ich fädle da etwas für den ESV ein”.

Von Gerd Winkler, Mittelbayerische Zeitung

Teile diesen Beitrag

Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on email