Erfolgreicher Jahresausklang

Zum Jahresabschluss ein deutlicher Sieg gegen Fürstenfeldbruck

Die Saison startet mit einem Sieg gegen Fürstenfeldbruck – das Jahr 2017 endet mit einem Sieg gegen Fürstenfeldbruck. Für unseren Neuzugang Jojo ein besonderes Spiel – ging es doch für den Studenten, der erst seit Mitte November für die Eisenbahner spielberechtigt ist gegen seine „Heimmannschaft“.

Mit dem Anwurf für den ESV begannen die Gäste mit der Manndeckung des aktuell führenden Torschützen in der Bayernliga Moritz V.. Das erste Tor netzte aber Lukas L. nach einem gelungenen Spielzug ein. In den folgenden Minuten setzte sich der ESV bereits auf 5:1 ab, bevor sich die Fürstenfeldbrucker besser auf den Regensburger Angriff einstellen konnte, während ihr Angriff Fahrt aufnahm. (11. Minute: 6:5).

Die anschließende Auszeit des ESV brachte keinen besseren Spielfluß und in der Folge konnte sich keine Mannschaft absetzen (24. Minute 11:9). Dann war aber Schluss mit Lustig: Ein Zwischenspurt mit sechs schnellen Toren durch vier Torschützen verschaffte bis zur Pause ein 6-Tore-Polster. Spätestens hier offenbarte sich, dass der ESV aus der permanenten Manndeckung des Goalgetters gelernt hat. Der vermehrte Platz kann ebenso effektiv genutzt wie Moritz V. ins Spiel gebracht wird.

Nach der Pause setzte des ESV seine konsequente Spielweise fort und der Vorsprung stieg weiter (35. Minute 21:12). Jeder Spieler konnte nun Einsatzzeiten verbuchen und sich in die Torschützenliste eintragen. Besonders schön für unseren Tim B., der nur bei wenigen Spielen dabei sein kann, aber mit seinen ersten beiden Bayernligatoren zum 33:25 Endstand beitrug.

Es spielten:

Tor: Kiener, Stahl

Feld: Vater (17/5); Lengsfeld, Malende (je 4); Greifenstein (3); Baldau, Erhardt (je 2); Zulawski (1), Barz

Hubertus Lengsfeld

Upcoming