Echter Weihnachtskracher

Echter Weihnachtskracher

Zwei Tage vor Heiligabend müssen die Drittliga-Handballerinnen nochmal ran – und wie! Zum ersten Spiel der Rückrunde gastiert der SV Allensbach in der Sporthalle Königswiesen. Das Team vom Bodensee kommt sicher mit gewetzten Messern im Mund in die Donaustadt, denn die Oberpfälzerinnen waren im bisherigen Saisonverlauf das einzige Team, gegen das die „Hühner“ sich geschlagen geben mussten. Diese bärenstarke Bilanz führte zu einer Ausbeute von 17:3 Punkten, die aktuell Platz zwei bedeutet, da Klassenprimus HSG Freiburg (18:4) schon ein Spiel mehr absolviert hat. Wenn alles optimal läuft, können die Allensbacherinnen Weihnachten als Tabellenführer feiern.

Da haben die Regensburgerinnen naturgemäß etwas dagegen. Im Falle eines eigenen Sieges kann das Team des Trainergespanns Stefan von Frankenberg/Ingo Gömmel nochmal richtig an den Aufstiegsplatz ranschmecken. Die ebenfalls noch vor den „Eisenbahnerinnen“ platzierten Teams aus Freiburg und Gröbenzell müssen im neuen Kalenderjahr alle noch in Regensburg antreten. Da sollte beste Stimmung garantiert sein und die hat das Team nach der glänzenden Hinrunde auch mehr als verdient.

Das Team muss diesbezüglich aber auch selbst mehr tun, zuletzt leistete man sich einfach zu viele unnötige Patzer wie multiple Kreisübertritte und Alibi-Pässe, die  auf diesem Niveau nicht vorkommen dürfen und die es auch dem geneigten Handballfan schwer machten, kontinuierlich anzufeuern. Der Funke muss vom Feld aus überspringen und da alle anderen ESV-Mannschaften spielfrei sind, ist eine große Kulisse zu erwarten. Der achte Mann auf der Tribüne könnte gegen ein Spitzenteam wie Allensbach entscheidend sein. Die Mannschaft will die Chance nutzen und den „Hühnern vom Bodensee“, kein Geschenk machen und nach Möglichkeit eine ähnliche starke Leistung wie zum Saisonstart aufs Parkett legen. Anwurf in Königswiesen ist zur besten Bunkerzeit am Samstag um 19.30 Uhr.

Teile diesen Beitrag

Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on email