DHB Lehrgang

Michael Biegler nominiert Franzi

ORIGINALARTIKEL HIER: HANDBALL-WORLD.COM

FOTO: Richard Kraus

Ein gutes halbes Jahr vor der Weltmeisterschaft der Frauen in Deutschland nehmen Bundestrainer Michael Biegler und Sportdirektor Wolfgang Sommerfeld in zwei Lehrgängen noch einmal mehr als 30 Spielerinnen unter die Lupe. “Wir haben weiterhin eine sehr hohe Konzentration auf unser WM-Projekt, werden aber diesmal auch für die Zeit darüber hinaus arbeiten”, sagt Biegler.

Der erste Lehrgang findet von Montag, 22. Mai, bis Sonntag, 28. Mai, in Neckarsulm statt. Darauf folgt der Umzug nach Aschersleben. Zum Abschluss der knapp dreiwöchigen Phase bestreitet die deutsche Handball-Nationalmannschaft am Donnerstag, 8. Juni, in Aarhus ein Länderspiel gegen den EM-Vierten Dänemark. Die Partie in der Ceres Arena beginnt um 21 Uhr.

“Wir haben für den ersten Teil des Lehrgangs ein zukunftsorientiertes Aufgebot gewählt, um unter anderem die Juniorinnen-Nationalmannschaft in der Vorbereitung auf die U19-EM zu unterstützen, da diese Spielerinnen zum Teil bereits ihre Saison beendet haben”, sagt Biegler. “Die Woche in Neckarsulm hat aber auch Challenge-Charakter, denn jede Spielerin aus diesem Kreis hat die Chance, sich noch für den zweiten Lehrgang in Aschersleben zu empfehlen.”

Nach dem Final-Four-Turnier um den DHB-Pokal am 27. und 28. Mai in Bietigheim-Bissingen stoßen auch die Spielerinnen der SG BBM Bietigheim, des Buxtehuder SV, der TuS Metzingen und des Thüringer HC sowie die etablierten, aber über die Saison hochbelasteten Kräfte zur Nationalmannschaft.

In Aschersleben werden Biegler und Sommerfeld verstärkt am taktischen Rüstzeug für die WM arbeiten. “Das Gesamtpaket wird mit dem Spiel in Dänemark gut abgerundet”, sagt Biegler. “Es bringt uns weiter, gegen einen solch attraktiven Gegner die im Training erarbeiteten Inhalte umzusetzen.” Nach Platz sechs bei der EHF EURO 2016 in Schweden erhielten Biegler und Sommerfeld zahlreiche Anfragen von Top-Nationen für Vorbereitungsspiele und gemeinsame Trainingslager. “Diese haben leider nicht in unseren seit langem geplanten Trainingsaufbau gepasst”, erklärt Biegler.

Auf das Länderspiel gegen Dänemark folgt eine Urlaubsphase. An diese schließt sich vom 2. bis zum 9. Juli ein Athletiklehrgang im österreichischen Sölden an. Biegler: “Wir haben im April 2016 einen Plan aufgestellt und abgestimmt. Diesen setzen wir gemeinsam mit den Ladies konsequent um. Bausteine wie die Regionallehrgänge haben wir bewusst gesetzt. Nur mit einer Top-Vorbereitung können wir die Chance auf eine erfolgreiche Heim-WM ermöglichen.”

Im Vorfeld der Heim-WM 2017 müssen die Ladies Ende September bereits zwei Qualifikationsspiele gegen Litauen und in der Türkei zur EHF EURO 2018 bestreiten. Die Weltmeisterschaft beginnt für die deutschen Handballerinnen am 1. Dezember in der Arena Leipzig (Karten unter www.germanyhandball2017.com).

Aufgebot für Neckarsulm:
Louisa De Bellies (SG BBM Bietigheim), Lena Degenhardt (SG H2KU Herrenberg), Ann-Cathrin Giegerich (SG BBM Bietigheim), Alina Grijseels (BVB 09 Dortmund), Madita Kohorst (VfL Oldenburg), Stella Kramer (BVB 09 Dortmund), Nele Kurzke (HC Leipzig), Alexandra Mazzucco (HC Leipzig), Shenia Minevskaja (HC Leipzig), Caroline Müller (VfL Oldenburg), Franziska Müller (HSG Blomberg-Lippe), Franziska Peter (ESV Regensburg), Jennifer Rode (TSV Bayer 04 Leverkusen), Nele Reimer (HC Leipzig), Anna Seidel (TSV Bayer 04 Leverkusen), Alicia Stolle (HSG Blomberg-Lippe) Reserve: Luisa Gerber (Neckarsulmer Sport-Union), Lena Hoffmann (Neckarsulmer Sport-Union), Selina Kalmbach (Neckarsulmer Sport-Union)

Aufgebot für Aschersleben:
Julia Behnke (TuS Metzingen), Emily Bölk (Buxtehuder SV), Dinah Eckerle (Thüringer HC), Angie Geschke (VfL Oldenburg), Svenja Huber (BVB 09 Dortmund), Anne Hubinger (HC Leipzig), Jenny Karolius (TSV Bayer 04 Leverkusen), Isabell Klein (Nantes Loire Atlantique HB/FRA), Katja Kramarczyk (TSV Bayer 04 Leverkusen), Antje Lauenroth (SG BBM Bietigheim), Anna Loerper (TuS Metzingen), Shenia Minevskaja (HC Leipzig), Kim Naidzinavicius (SG BBM Bietigheim), Meike Schmelzer (Thüringer HC), Xenia Smits (Metz HB/FRA), Kerstin Wohlbold (Thüringer HC), Clara Woltering (BVB 09 Dortmund)

Reserve: Katharina Beddies (TuS Metzingen), Lone Fischer (Buxtehuder SV), Maria Kiedrowski (Thüringer HC), Saskia Lang (HC Leipzig), Linda Mack (SG BBM Bietigheim), Anne Müller (BVB 09 Dortmund), Nadja Nadgornaja Månsson (BVB 09 Dortmund)

Translate »