Damen2 weiterhin auf Herbstmeisterkurs

In unserem letzten Spiel vor der Winterpause am 14.12.2019, haben wir uns die nächsten zwei Punkte beim 1. FC Nürnberg geholt. 

Nach einer schleppenden Anfangsphase, geprägt von einigen Ballverlusten und technischen Fehlern (Spielstand 3:3 nach 10 Minuten), haben wir uns langsam wieder an das Spiel ohne Harz gewöhnt. Kurz vor Ende der ersten Halbzeit wurde Andrea Popovici mit einer Roten Karte vom Platz verwiesen, ihr Faul wirkte leider gröber als dies tatsächlich der Fall war. Die starke Abwehrleistung von Kerstin Wyrwoll und dazu sechs gehaltene 7-Meter Würfe von der souveränen Andrea Poschenrieder, ermöglichten uns verbunden mit einigen Tempogegenstößen einen kleinen Vorsprung von 5 Toren zur Halbzeitpause(7:12) 

Mit lediglich 11 Spielerinnen starteten wir dann aber viel sicherer und frischer in die zweite Hälfte. Gute Abwehrarbeit, viel Bewegung und platzierte Würfe brachten uns einen 10-Tore Vorsprung nach 40 Minuten (Stand 11:22). Bis zur 50. Minute konnten wir den Abstand zu den Gegnern gleichermaßen halten. Gut agiert hat die Mannschaft auch auf die Manndeckung gegenüber Isabel Toth, die 5 gegen 5 Situation wurde in den meisten Fällen erfolgreich genutzt. Über den weiteren Spielverlauf ließ  Andrea Poschenrieder weitere vier 7-Meter nicht ins Netz und stärkte somit den Rücken der Mannschaft.

Vielleicht lag es an verfrühter Euphorie oder an langsam auftretender Erschöpfung, doch die letzten Minuten vor Spielende erwiesen sich als schwierig. Viele Fehlwürfe, Abwehrfehler die in der Form zuvor nicht passiert sind und Absprachefehler nutzten die Nürnbergerinnen um ihren Rückstand auf 5 Tore zu reduzieren. Auch der Versuch sich aus dem Tief herauszuholen gelang uns leider nicht. Doch den Sieg ließen wir uns nicht mehr nehmen(Endstand 25:20). 

Als Tabellenerster mit einem Punktestand von 20:4 Punkten freuen wir uns nun auf die kleine Erholungspause und starten im kommenden Jahr mit neuer Energie ins letzte Spiel der Hinrunde gegen Herzogenaurach am 11. Januar zu Hause in Regensburg.

Hecht Alina(Tor), Andrea Poschenrieder(Tor), Nina Peter(2), Kerstin Wyrwoll(2), Julia Gayr(1), Lena Nitsche(3), Isabel Toth(7), Linda Baumgardten(6), Natalie Scheffter, Stefanie Wörl, Andreea Popovici(2), Mariella Bertuccini(2), Daniel Kessler(Trainer), Annelie Galgenmüller (verletzt)

Teile diesen Beitrag

Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on email