Damen IV vs. FC Neunburg v.W. II

Damen IV verlieren erneut

Zum ersten Heimspiel empfingen die ESV-Mädels der vierten Damenmannschaft den FC Neunburg v. W. II. Die Mädels aus der Domstadt mussten sich in den ersten Minuten erst finden, da aufgrund von Krankheit und dem Spiel der Damen III im Anschluss, wieder neue Mädels zum erstmal zusammen auf der Platte standen. Nach langen 12:01 Minuten fiel das erste Tor für die Bunkerladies zum Stand von 1:4. Bis zur Halbzeit konnte man sich mit 6:8 an den FC Neunburg v. W. herankämpfen.

 In der zweiten Halbzeit konnte man dann mit dem FC Neunburg v. W. mithalten und bis zur 46. Minute auch immer wieder Ausgleichen. In Führung konnte man jedoch nicht gehen. Dann hatten die Gäste jedoch eine 0:5-Torlauf, so Stand es in der 55. Minute 12:17. Die Domspatzinnen wollten sich aber noch nicht geschlagen geben und haben nochmals alles versucht. Trotzdem reichte es nicht mehr für den Sieg und man musste sich mit 14:17 geschlagen geben.

 Trotz der Niederlage ist positiv hervorzuheben, dass die Abwehr in gewohnter Manier zusammen kämpfte und die Torfrau Kathi Prückl zeigte starke Paraden.

 Erfreulich ist, dass Sophia Vehlow sich entschied, den Damen IV in der Notsituation zu unterstützen. Sie zeigte sogleich ihre stärke und konnte sich mit insgesamt drei Treffern in die Torschützenliste einreihen.

 

Für den ESV spielten:

Prückl (im Tor), Ness (5), Dirnberger, Vehlow S. (je 3 Tore), Hagl (2), Kulig (1), von Sachen-Coburg, Dzakula, Götz, Vehlow L.

Teile diesen Beitrag

Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on pinterest