Damen III fahren nächste Punkte ein

Durch starke Mannschaftsleistung fahren die Damen III die nächsten Punkte ein (21:19)
Am Sonntagabend gastierte der DJK Weiden im Bunker. Bereits vor Spielbeginn war den Regensburgerinnen klar, dass dieses Spiel körperbetont und nur durch eine geschlossene Mannschaftsleistung gewonnen werden kann. 
In den ersten 10 Minuten war den Mädels des ESV die Aufregung anzumerken. Erst nach dem 4:4 und der zwei Minuten Zeitstrafe für die DJK Weiden zeigten die Mädels ihr können. Im Angriff wurde der Ball schnell gespielt, so dass klare Torchancen herausgespielt wurden. In der Abwehr wurde zusammen gekämpft, sodass die Gäste es schwer hatten zu guten Torchancen zu kommen. Nach Auszeit der Gäste in der 17. Minute wurde es nochmal spannend und die Gäste konnten auf ein Tor verkürzen (Halbzeitstand 11:10).
In der Halbzeit wurde durch die Trainerin Dirnberger nochmals darauf hingewiesen, klare Torchancen rauszuspielen und keine hektischen Torabschlüsse zu nehmen. In der Abwehr musst die Absprache wieder verbessert werden. 
Trotz Kampfgeist in der Abwehr kam es zu einen offenen Schlagabtausch. In der 43. Minute stand es 15:15 bevor die DJK mit zwei Toren in Führung gehen konnten. Dirnberger entschied sich im richtigen Moment für die Auszeit. Nochmals wurde der Kampfgeist der ESVler hochbeschworen und eine klare Abstimmung in der Abwehr gefordert. Die Ansage zeigte Wirkung und der ESV konnte gut 5 Minuten vor Spielende wieder in Führung gehen. Maßgeblich für den Erfolg war die starke Torwartleistung von Steffi Feist, so hat sie einige hundertprozentige Torchancen der DJK Weiden pariert. 
Durch eine starke Mannschaftsleistung konnte das Spiel 21:19 gewonnen werden. Auch nach diesem Spiel stand wieder eine Verabschiedung für die Mädels an. Lara Bruck machte ihr letztes Spiel, bevor Sie in Ihre Heimat zurückkehrt. Die Mädels wünschen dir alles Gute und viel Erfolg!
Am 24.02.2019 um 18:30 Uhr steht das letzte Heimspiel für die ESVlerinnen an. Über eine zahlreiche Unterstützung würden sich die Handballerinnen freuen!
Es spielten:
Feist (Tor), Dümmler (1), Rudorf, Bruck (2/1), Kalb (1), von Sachsen-Coburg, Ferstl (9/3), Kulig (1), Schmutzler (1), Möller (2), Handke, Vehlow L. (2), Strauß (2)