Damen II punkten erneut

Bereits vor Wochenfrist konnte die Reservelok um Coach Daniel Kessler auswärts die ersten beiden Pluspunkte auf ihrem Konto verbuchen. Vergangenen Samstag war dann Aufsteiger TS Herzogenaurach II zu Gast im Bunker. Es ging also in das Duell der beiden 3. Liga-Reserven. Anders als wir, haben die Franken bereits zweimal auf Spielerinnen der 3. Liga zurückgegriffen und konnten so ihre Punkte sammeln.

Die eignen Vorzeichen standen nicht gut, so musste das Team von Daniel Kessler bereits im Vorfeld auf Lea Kunz (Schulter), Alina Hecht (Knie), Carina Vetter (Privat) und Nina Peter (Grippe) verzichten. Zum ersten Mal im Kader stand dafür Neuzugang Lara Becher (eigene Jugend). Trotzdem nahm man sich vor, den Aufwärtstrend des Sieges gegen Rimpar mitzunehmen, um die ersten Punkte im Bunker zu holen.

Dementsprechend motiviert und konzentriert startete das Team in das Spiel. Nach anfänglichem Abtasten beider Reihen, konnte sich der ESV nach 20 Spielminuten bereits mit sieben Toren absetzen. Aus einer konsequenten Abwehr heraus, konnte man durch die 1. oder 2. Welle sehenswerte Treffer erzielen. Bei einem Halbzeitstand von 17:7 ging es in die Katakomben des Bunkers, um auch in der 2. Halbzeit eine konzentrierte Vorstellung zu bieten.

Auch Andrea Poschenrieder, die durch die Verletzung von Alina Hecht, aktuell die alleinige Verantwortung im Tor trägt, zeigte erneut eine starke Leistung im ESV-Tor. Bis zur 52. Minute konnte man den Vorsprung sogar auf 25:12 erhöhen. Anschließen gelang Herzogenaurach nur noch ein wenig Ergebniskosmetik, um den Endstand (26:17) zu markieren. Eine erneut sehr engagierte Defensivarbeit ließ bereits zum vierten Mal weniger als 20 Gegentore zu.

Es spielten: Andrea Poschenrieder (TW), Kerstin Wyrwoll (1), Julia Sommerer (2/1), Lara Becher (4), Linda Baumgardten (2/1), Sara Ohsam (4), Patricia Tillack (7), Pia Klenk (2), Jasmin Ellwanger (4), Julia Gayr, Barbara Hagl

Vorschau:Kommenden Samstag geht es zum TSV Winkelhaid, der uns schon aus Bayernligazeiten bekannt ist. Seither kam es immer wieder zu ausgeglichenen und spannenden Spielen. Wir wollen den Schwung der letzten beiden Partien mitnehmen, um unser Punktekonto auszugleichen. Winkelhaid startete hervorragend in die Saison und konnte bereit  fünf Siege einfahren. Mit 10:2 Punkten stehen sie auf dem 3. Tabellenplatz.