Damen II holen wichtige Punkte

Die Damen 2 holten sich vergangenen Samstag gegen die HSG Pleichach erneut wichtige Punkte. Das spannende Spiel entschieden die Regensburgerinnen erst in den letzten Minuten für sich und siegten mit 25:21.

Um den Abstieg zu verhindern zählt weiterhin jeder Punkt und so startete die Mannschaft unter dem Trainergespann Croitoru/ Sommerer motiviert und konzentriert in die erste Halbzeit. Schon von Beginn an stand die eigene Abwehr gut. Die Gäste aus Pleichach jedoch ließen sich davon nicht entmutigen und glichen immer wieder aus.

Auch eine 2-Minuten-Strafe gegen Miriam Löhr konnte die Heimmannschaft nicht zum Vorsprungsaufbau nutzen – die eigene Torausbeute war zu niedrig. So blieb es mit einem 13:13 Unentschieden zum Ende der ersten Halbzeit spannend.

Jetzt galt für die Regensburgerinnen nicht nach der Pause einzubrechen. In der 38. Minute waren sie dann auch das Erste mal in diesem Spiel mit drei Toren (17:14) in Führung. Aufeinanderfolgende Zeitstrafen gegen Katja Goldbach (41‘) und Kerstin Wyrwoll (44‘), sowie zu früh abgeschlossene, torlose Angriffe ließen die Gäste wieder aufholen und in der 44. Minute zum 18:18 ausgleichen. Nachdem Pleichach ebenso mit zweimaliger Zeitstrafe (50‘ und 51‘) kurz sogar in doppelter Unterzahl am Spielfeld standen, schafften die Gastgeber den nötigen Vorsprung und konnten diesen in den letzten 5 Minuten auf 5 Tore ausbauen. Nach einem 7m für die Gäste stand es am Ende 25:21 für den ESV.

Aufgestellt waren:

Hecht, Poschenrieder (Tor)

Peter (1), Wyrwoll, Baumgardten(5), Sommerer(4, 3/4 7m), Goldbach(2), Tillack(5), Dirnberger, Vehlow, Klenk, Hagl, Wörl, Ellwanger(8)