Unsere Damen 2

Bayernliga Süd

Damen 2 verlieren erstes Bayernligaspiel

Damen 2 : HT München 26:30 (15:13)

Am Samstag den 10.10 sollte es endlich so weit sein. Die Damen 2 des ESV 1927 durften endlich in die Bayernligasaison 2020/21 starten. 

Doch was ist in den letzten Monaten passiert? 

Nach dem Abbruch der letzten Saison hieß es warten. Warten wie sich die Coronapandemie entwickelt und hoffen, dass unsere Mühen der letzten Spielzeit belohnt werden. Nach einer gefühlten Ewigkeit dann die Erlösung: Wir steigen in die Bayernliga auf! Die Freude war groß und die Motivation hoch. Nach unzähligen Homeworkouts ging es dann endlich wieder in den geliebten Bunker. Dort stand vor allem Koordination, Ausdauer, Kraft und leichtes Stretching auf dem Plan. Abgerundet wurde die Vorbereitung durch einige Trainingstage gepaart mit Testspielen gegen verschiedene Gegner. Doch beim Spiel gegen die Damen 1 dann der große Schock: Unsere Linda verletzte sich schwer am Knie und fällt nun die ganze Saison aus. Wir wünschen dir nur das Beste und freuen uns, wenn wir wieder gemeinsam mit dir auf dem Feld stehen können! 
Doch bis dahin müssen wir nun alle zusammenhalten und unser Bestes geben. Dabei helfen uns sicherlich auch unsere Neuzugänge Lucia Rau (HT München), Johanna Ziegler (HC Sulzbach) und Corina Schießl (SG Naabtal).

Luzi konnte sich gleich am ersten Spieltag gegen ihre alte Mannschaft beweisen. Da das Spiel gegen die SG Mintraching/Neutraubling leider nicht stattfinden konnte, weil diese kein geeignetes Hygienekonzept vorweisen konnten, starteten wir mit einem Heimspiel gegen die Mädels aus München. 

Voller Motivation, den Fluch, dass wir seit sechs Jahren kein erstes Saisonspiel für uns entscheiden konnten, zu brechen, starteten wir in dieses Spiel. 
Zu Beginn der Partie kamen beide Mannschaften gut ins Spiel. Wir konzentrierten uns auf unsere Spielzüge und brachten den Ball im gegnerischen Tor unter. Doch das schnelle Spiel der Münchnerinnen verlangte uns viel ab und bot des Öfteren große Lücken in unserer Abwehr. Trotzdem schafften wir es mit einer 15:13 Führung in die Pause zu gehen.

Die Devise der zweiten Halbzeit war klar: Die Spielzüge anständig runterspielen, keine unnötigen Fehler verursachen und gemeinsam als Mannschaft um jeden Ball kämpfen. Doch so leicht wollten es uns die ebenfalls frisch aufgestiegenen Münchnerinnen nicht machen. Ihnen bekam der Seitenwechsel wesentlich besser und sie konnten somit durch einen 6:1 Lauf auf 16:19 erhöhen. Die Drittligareserve konnte im Anschluss daran zwar noch an ein 20:22 anknüpfen, die Führung gab der HT jedoch nicht mehr ab. Somit stand zum Schluss der Partie eine 26:30 Niederlage auf der Anzeigentafel. 

Nun heißt es die Niederlage abhaken und mit voller Motivation in das nächste Punktspiel gegen Günzburg zu gehen. Hier haben wir die Chance, unsere ersten zwei Punkte der Bayernliga einzufahren. 

Es spielten: Lisa Haberkorn (1), Nina Peter (1), Julia Gayr (1), Annalena Kessler (5/2), Eva-Maria Höllriegl (1), Lucia Rau (6), Annelie Galgenmüller (1), Sophia Peter (7), Mariella Bertuccini (3), Kerstin Wyrwoll, Lena Nitsche, Corina Schießl, Johanna Ziegler und Alina Hecht (beide Tor).

Teile diesen Beitrag

Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on email