D-Junioren im Trainingslager

Trainingslager der männlichen D-Jugend 2017/2018 in Riedenburg

 

Nachdem das Trainingslager im letzten Jahr ein so großer Erfolg war, wollten wir in diesem unbedingt wieder ein solches Event anbieten. Dank der großen Begeisterung in der Mannschaft und der finanziellen Unterstützung seitens des Fördervereins und der Jugendkasse, konnten wir am ersten Dezemberwochenende gemeinsam nach Riedenburg ins Schullandheim fahren. Bereits am ersten Abend konnten sich alle Spieler bei sportlichen Wettkämpfen auspowern. Der Übermut war so groß, dass die geplanten Rugbyspiele kurzerhand gestrichen werden mussten, um schlimmere Verletzungen zu vermeiden. Dennoch entwickelte sich ein harter Wettkampf, in dem sich nichts geschenkt wurde.

Der Samstag begann mit dem diesjährigen Highlight, einem toll organisierten Orientierungslauf. Hier zeigte sich deutlich, dass man im Team schneller zum Erfolg kommt als als Einzelkämpfer. In den folgenden Trainingseinheiten lag der Schwerpunkt auf Ballgefühl, Ballsicherheit und einem schnellen Passspiel, denn diese Punkte waren in der Hinrunde der Saison unsere Schwächen wie die parallele Videoanalyse eines Saisonspiels zeigte. Selbst als am Abend vielen Spielern in der Halle schon die Augen zufielen, wurde hart um den Sieg in der Vielseitigkeits-Olympiade gefightet.

Die Pausen wurden zum gemeinsamen Tischtennis, Billiard oder Air-Hockeyspielen genutzt und am Abend wurden die Werwölfe aus dem Düsterwald vertrieben.

Nach einer abschließenden Trainingseinheit, in der so mancher über seine Grenzen hinaus ging, hieß es schon wieder Abschied nehmen vom Schullandheim Riedenburg.

Nach einem Besuch im Westbad konnten schließlich alle Spieler gesund, glücklich und hundemüde an die Eltern abgegeben werden und ich bin mir nicht sicher, ob jeder die verbliebenen Hausaufgaben noch geschafft hat.

Das Trainerteam möchte sich an dieser Stelle nochmals für die Unterstützung durch den Förderverein bedanken. Dieser hatte uns im Vorfeld bereits 10 neue Handbälle geschenkt und erleichtert uns im Alltag die Arbeit ungemein – VIELEN DANK!

Außerdem gilt unser Dank den Eltern, die uns mit Kuchen und/oder Fahrdienst unterstützt haben.

Aber vor allem möchten wir uns bei den Spielern für die schöne Zeit bedanken – es hätte gerne länger sein können. Ihr habt toll mitgemacht und seid eine wunderbare Truppe!