C-Juniorinnen schlagen HV Oberviechtach

Im Anschluss an das B-Jugend-Spiel waren auch die C-Juniorinnen in der Landesliga im Einsatz. Gegen den HV Oberviechtach taten sich die Regensburgerinnen in der ersten Hälfte zunächst schwer. Schlafmützigkeiten in der Deckung und zu unpräzise Abschlüsse führten zu einem 10:11-Pausenrückstand.

Nach dem Seitenwechsel kassierten die Gastgeberinnen gegen den Tabellendritten einige unglückliche Treffer, der Siegeswille war aber ungebrochen. Die Abwehr steigerte sich und im Angriff wurde nun entschlossen der Abschluss gesucht. Ob aus dem Rückraum oder nach Durchbrüchen – die meisten ESV-Abschlüsse fanden den Weg ins Tor.

Sehr erfreulich war dabei die Vorstellung von Pauline Stumpf, die endlich ihre guten Trainingsleistungen auch im Spiel bestätigen konnte und fünf Feldtore beisteuerte. Julia Herrmann, Mia König und Laura Kögel leisteten in der Abwehr Schwerstarbeit und erzielten auch im Angriff mehr Treffer als ihre Gegenspielerinnen.

Auch D-Jugend-Keeperin Rebecca Wanek leistete mit wichtigen Paraden ebenso ihren Beitrag wie Mannschaftskollegin Emilie Steiner. Die hervorragende konditionelle Verfassung der Leistungsträgerinnen, die allesamt durchspielen mussten, war letztendlich entscheidend.

Nach einer furiosen zweiten Hälfte siegten die Gastgeberinnen mit 26:21. „Das haben die Mädels in der zweiten Hälfte richtig stark gemacht“, lobte Interimscoach Robert Torunsky den Auftritt der Truppe.

ESV 1927 Regensburg:

Tor: Rebecca Wanek

Feld: Julia Herrmann 8, Mia König 7/2, Pauline Stumpf 5, Laura Kögel 4, Emilie Steiner 2 sowie Fanni Schürzinger, Leonie Herold und Tanja Steiner.

Teile diesen Beitrag

Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on email