Bericht zur BOL Ostbayern [MZ]

ESV legt vor,

… HC Erlangen III zieht tags darauf nach: In der BOL Ostbayern hält das Kopf-an-Kopf-Rennen an

 von Gerd Winkler, MZ

Alles wie gehabt in der Handball-Bezirksoberliga: Seit Mitte November siegt das Spitzenduo Woche für Woche im Gleichschritt. Am Samstag legte Tabellenführer ESV 1927 Regensburg mit einem 26:22 (13:4)-Heimsieg über die TS Herzogenaurach vor, tags darauf zog der zwei Zähler dahinterliegende HC Erlangen III (26:21 gegen HSG Erlangen) nach.

„Unser Konzept in der Abwehr ist sehr gut aufgegangen“, bilanzierte ESV-Trainer Bernie Goldbach den achten Erfolg in Serie: „Wir haben den Gegner immer wieder in die Mitte reinkommen lassen und dann offensiv attackiert“. Die nur vier Gegentore zu Pause sprächen Bände.

Aber: „Zur Halbzeit muss das Ergebnis wesentlich deutlicher sein, wir haben extrem viele Chancen vergeben“, bedauerte Goldbach. Unter dem Strich seien über 50 Würfe zustande gekommen. Hinten raus betrieben die Gäste mit einem 8:1-Lauf Ergebniskosmetik. Goldbach: „Das Spiel haben wir schon zu früh abgehakt, das darf so nicht passieren“.

ESV 1927 Regensburg – TS Herzogenaurach 26:22 (13:4).

Spielfilm: 4:1, 9:3, 13:4 – 15:6, 17:8, 18:11, 23:12, 25:14, 26:22. Strafwürfe: 8/5 – 4/3. Strafminuten: 10 – 10. Tore ESV: Fuchs 7/3, Groß 5/1, Same 4, Reber, Simbeck je 3, S. Müller 2, Moritz, Ehlis.

BOL Ostbayern 18/19

Pos.MannschaftPktT(+/-)
1818
2816
3618
4SG Naabtal45
542
62-13
72-1
824
92-14
102-28
110-7
1200

BL Ostbayern 18/19

Pos.MannschaftPktT(+/-)
1ATSV Kelheim e.V00
2ESV 1927 (H2)00
3FC Neunburg v.W.00
4HC Sulzbach-Rosenberg00
5HC Weiden00
6HG Hemau/Beratzhausen00
7HV Oberviechtach II00
8SV Obertraubling00
9TS Regensburg00

Teile diesen Beitrag

Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on email