Bericht HC Sulzbach – ESV 1927 II [MZ]

ESV II gewinnen sehr souverän

von Gerd Winkler, MZ

Derweil scheint nichts und niemand in der Frauen-Landesliga den Leader ESV 1927 Regensburg II auf dem Weg in die Bayernliga stoppen zu können. Den heimstarken Sulzbach überrollten die Bunkerladies ohne Verstärkung von “oben” in der Krötensee-Halle 30:15 (16:5). Bezeichnend für den Erfolgshunger beim Drittliga-Unterbau: Die eigentlich verhinderte Isabel Toth reiste alleine im Auto nach. Zudem feierte die drittliga-erfahrene Lisa Haberkorn im Mittelblock und vorne am Kreis einen gelungenen Einstand. Das i-Tüpfelchen war der direkt verwandelte Freiwurf von Linda Baumgardten zum Halbzeitstand. Die Truppe von Trainer Daniel Kessler ist für das Gipfeltreffen am Samstag um 20.30 Uhr in Königswiesen gegen den Zweiten HSG Mainfranken gerüstet.

Tags darauf unterlag der SV Obertraubling bei der HSG Pleichach 22:23 (11:12). Kurzfristig mit Lisa Schmidt und Lisa Brossmann an Bord verloren die Gäste die Überzahl bei 57:30 mit 0:1 zum 21:23. “Wir wissen, wo wir stark sind, dann hören wir auf zu spielen”, klagte Trainerin Judith Pimpl: “Daheim hast du einen Tick mehr Selbstvertrauen und einen Tick mehr Willen.” Die letzten Tore erzielte Pleichach mit dem gleichen Spielzug auf Rechtsaußen. Pimpl: “Das darf dreimal in Folge einfach nicht passieren!”

Landesliga Nord: HC Sulzbach – ESV 1927 Regensburg II 15:30 (6:15). Spielfilm: 1:5, 3:7, 4:13, 6:15 – 6:18, 7:21, 9:23, 11:25, 13:27, 15:30. Strafwürfe: 4/1 – 3/2. Strafminuten: 8 – 8. Tore ESV: Kessler 8/1, Toth 6, Galgenmüller 4, Baumgardten 4/1, S. Peter 3, Nitsche 2, Kunz, Haberkorn, Bertuccini

HSG Pleichach – SV Obertraubling 23:22 (12:11). Spielfilm: 2:3, 5:4, 6:8, 11:9, 12:11 – 14:13, 16:15, 18:17, 21:18, 22:21, 23:21, 23:22. Strafwürfe: 4/4 – 4/3. Strafminuten: 2 – 4. Tore SVO: Mühlbauer 6, Wieland 4/1, Schmidt 4/2, Rittivoin 3, Bajdjuk, Wartlsteiner je 2, Bindl.

Teile diesen Beitrag

Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on email