Bericht ESV 1927 vs. TSG Ketsch [MZ]

Drittletztes Auswärtsspiel führte den ESV 1927 nach Ketsch

Drittletztes Auswärtsspiel führt nach Ketsch

Im Saison-Endspurt ist für Regensburg von Platz zwei bis fünf noch alles drin

von Gerd Winkler, MZ

Fünf Spieltage vor dem Saisonende zeichnet sich ab, dass Frauen-Drittligist ESV 1927 Regensburg (3., 22:12 Punkte) Anfang Mai zwischen Tabellenplatz zwei und fünf über die Ziellinie geht. Der Stand der Dinge vor dem Auswärtsspiel am Samstag (18 Uhr) bei der TSG Ketsch II (8., 14:20), dem Unterbau der in der zweiten Liga auf Aufstiegskurs befindlichen „Kurpfalz Bären“: Spitzenreiter HSG Freiburg (28:6) dürfte angesichts des günstigen Restprogramms vor dem nahe beieinanderliegenden Quartett nicht mehr einzuholen sein. Den Tabellenzweiten SV Allensbach (24:10) trennen nur zwei Verlustpunkte zum Fünften HCD Gröbenzell (20:12).

Nachfolge auf Rechtsaußen

Seine Truppe sei nach wie vor motiviert, das liege einfach am Naturell seiner Truppe, sagt Stefan von Frankenberg: „Die Mädels wollen. Ansonsten würden wir Trainer schon gegensteuern“. Während für die Mannschaft die Vizemeisterschaft drin ist, muss sich von Frankenberg um die Nachfolge von Mirela Negrutiu-Chirila kümmern. Die 36-jährige Rechtsaußen wird ihre Karriere beenden. Erste Kandidatin aus den eigenen Reihen wäre Nicole Schiegerl. Allerdings ist nach dem Kreuzbandriss der 22-Jährigen vor Oktober, wenn die Saison 2019/20 bereits läuft, an ein Heranführen nicht zu denken. Eine weitere Option für den rechten Flügel ist die B-Jugendliche Annalena Kessler, die aber seit zwei Wochen an einer schmerzhaften Prellung an der Wurfhand laboriert.

Gefühlte A-Jugend

Gegen Gastgeber TSG Ketsch II gelang in der Vorrunde in der Sporthalle Königswiesen ein klassischer Start-Ziel-Sieg mit 30:26. Ab dem 12:9 (21.) lag der ESV mindestens mit drei Toren Differenz vorne, nach dem Wechsel mit bis zu neun. Die sehr junge Truppe der TSG, für von Frankenberg „gefühlt eine halbe A-Jugend“, sei sehr quirlig und schnell auf den Beinen, warnt der Coach. Deshalb sei die Gegenstöße zu verhindern, respektive in der Rückwärtsbewegung einzuschränken. In der Positionsabwehr sieht der Franke klare Vorteile für den ESV: „Da müssen wir unsere körperlichen Vorteile nutzen, die wir im Mittelblock haben“.

3. Liga Süd
2019/20
Sporthalle 1 Ostfildern

3. Liga Süd
2019/20
Sporthalle Königswiesen

ESV 1927 Regensburg vs. SG Kappelwindeck/Steinbach

Sporthalle Königswiesen
3. Liga Süd

3. Liga Süd
2019/20
Sporthalle Königswiesen

3. Liga Süd
2019/20
Fritz-Erler-Sporthalle

3. Liga Süd
2019/20
Sporthalle Königswiesen

Teile diesen Beitrag

Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on email

Don't miss next game!

3. Liga Süd
2019/20
Sporthalle Königswiesen