Bericht DamenII – TSV Winkelhaid

Am vergangenen Wochenende waren wir zu Gast beim TSV Winkelhaid, der uns schon aus Bayernligazeiten bekannt ist. Das dem Team in dieser Begegnung alles abverlangt wird, war jeder Spielerin klar. Zusätzlich zu der verletzten Alina Hecht (Knie) und Lea Kunz (Schulter), mussten wir dieses Spiel noch auf Kerstin Wyrwoll (Krank), Sara Ohsam und Pia Klenk (beide zur Verstärkung bei den Damen I) verzichten. Trotz dezimierten Kaders starteten wir motiviert in die Partie, um an den Erfolg der letzten beiden Wochen anzuknüpfen.

Zu Beginn der Partie konnten wir, trotz einer sehr offensiven Abwehr der Gastgeberinnen, mit 3:1 in Führung gehen. Dies sollte jedoch das einzige Mal in diesem Spiel sein, in der wir in Führung lagen. Ab dem 5:4 in der 10. Minuten gingen die Gastgeberinnen in Führung, doch dank einer starken Abwehrleistung und Kampfgeist blieben wir den Gastgeberinnen stets auf den Fersen. Mit einem 13:12  ging es dann in die Halbzeitpause.

Nach der Pause ging der ausgeglichene Schlagabtausch weiter. Beide Mannschaften machten deutlich, dass sie das Ding nach Hause holen wollten. Bis zur 52. Minute (21:20) war noch nichts entschieden doch mit zwei 2-Minuten Strafen (52 und 53 Minute) und einer unglücklichen roten Karte gegen Carina Vetter (54 Minute) konnten die Gastgeberinnen, zum Schluss der Partie, die Überzahlsituation zum Aufbau eines kleinen Vorsprung nutzen (25:22). Diesen konnten wir dann leider nichtmehr einholen und somit trennte man sich mit einem Spielstand von 27:24.

Fazit: Leider konnten wir dieses Wochenende keine Punkte einfahren. Die Abwehr stand super, jedoch haben wir zu oft die Torfrau abgeworfen oder das Tor nicht getroffen. Hätten wir diese Tore gemacht, wäre das Spiel bestimmt ganz anders ausgegangen. Jetzt heißt es jedoch die Niederlage abzuhacken und mit der gleichen aggressiven Abwehr und einem konsequenteren Angriff die nächsten Punkte zu holen.

Es spielten: Andrea Poschenrieder (Tor), Nina Peter (2), Julia Sommerer (4/3), Linda Baumgardten (9), Patricia Tillack (2), Carina Vetter (3), Jasmin Ellwanger (4), Lara Becher, Sophia Vehlow, Julia Gayr und Barbara Hagl

#14 Patty