3. Liga 2018/19 wieder in Regensburg

Saisonbeginn 2018/19

15.09.18

Tage
Stunden
ESV 1927

ESV 1927

Bericht Damen 1 vs. SG OBK

ESV-Damen retten Sieg ins Ziel

Der Regensburger Drittligist hat mit dem Tabellenvorletzten beim 33:32 SG OBK mehr Mühe als erwartet.

Eine Pflichtaufgabe, die beinahe in die Hose gegangen wäre: Den 28:30-Rückstand (54.) gegen den in Sachen Klassenerhalt abgeschlagenen Drittliga-Vorletzten SG OBK haben die Handballfrauen des ESV 27 Regensburg am Samstagabend im Ausweichquartier Nordhalle gerade noch in einen 33:32 (16:12)-Heimsieg umgebogen.

Fünf Balleroberungen, davon drei in Überzahl, am eigenen Kreis in Serie sorgten für die Wende. „Das ist schon auch eine Qualität der Mannschaft, dass sie dann da ist“, kommentierte Trainer Stefan von Frankenberg den rettenden 5:0-Lauf, der in zweieinhalb Minuten die Vorentscheidung zum 33:30 (57.) brachte.

Ohne die etatmäßigen Torfrauen Chiara Zellner und Franzi Ruzicka sowie den Feldspielerinnen Franzi Peter und Anna Fuhrmann musste von Frankenberg feststellen: „Die Mädels wollten es besonders gut machen. Dann läuft es nicht gleich so und dann blockieren sie.“ Vielleicht habe man als Trainerteam der Truppe zu viel auf den Weg mitgegeben, räumte von Frankenberg ein. Die Auszeit bei 7:7 (15.) fruchtete gegen die überforderten Gäste, zumindest vom Ergebnis her.

Nach der Pause, nun mit Entschlossenheit in der Abwehr und in der Vorwärtsbewegung, legte der ESV mit drei Treffern binnen zwei Minuten los wie die Feuerwehr. Um wieder in den alten Trott zu verfallen: Die ausrechenbar spielenden Gäste kamen bei jedem Angriff zum Abschluss. OBK-Coach Christian Hörner sah sich mit 20 Toren nach der Pause in seiner neuen Marschroute bestätigt: „Mehr über die ‚Halben‘ kommen, um am großen Regensburger Block vorbeizuwerfen.“ Hörner verwies auf nur noch „drei Fehlwürfe aus dem Rückraum“.

Am Ende reichte es nicht ganz und der Aufsteiger musste ohne etwas Zählbares die Heimreise antreten. Für den ESV waren es letztlich zwei wichtige Punkte für den Klassenerhalt.

ESV 27 Regensburg – SG OBK 33:32 (16:12).

Spielfilm: 2:3, 4:5, 6:7, 11:8, 14:9, 16:12 – 19:13, 20:17, 22:19, 24:21, 26:23, 27:26, 28:30, 33:30, 33:32.

Strafwürfe: 3/3 – 3/3. Strafminuten: 12 – 8.

Tore ESV: Weber 8/3, Brockschmidt, Albescu, Negrutiu-Chirila, Vlachova je 5, Drachsler, Bertuccini je 2, Mooser 1.

Von Gerd Winkler, MZ

Link zum Video