B-Juniorinnen verlieren Punkte an Forst United

Niederlage trotz hartem Kampf

Nach dem ersten Spiel, dem überzeugenden Heimsieg gegen Eibach, hatten die “Bunkergirls” die Verletzung von Julia Herrmann und Lisa Preissler einstecken müssen. Außerdem musste die Mannschaft auf Pauline Stumpf verzichten. Aber glücklicherweise hat die Brasilianerin Lara Damiano ihre Spielberechtigung bekommen und die lang ausgefallene Alina Just hatte ihr Comeback. Schon im 2. Spiel traf man auf einen sehr starken Gegner, der bisher unbesiegte TSV EBE Forst United. Die Mädels waren top motiviert und bereit zu kämpfen, um an den Erfolg des ersten Spiels anzuknüpfen. Zu Beginn des Spiels funktionierte das noch sehr gut. Die Mädels gingenmit 3:1 in Führung.
Doch die „Forsterinnen“ ließen sich das nicht gefallen und holten den kleinen Rückstand schnell auf. Es war ein ständiges Hin und Her, doch zur 17. Minute schaffte es das ESV-Team nochmals, mit 11:8 in Führung zu gehen. Aber wieder ließen die Gegnerinnen nicht locker und es war ein Kopf-an-Kopf Rennen. Durch einen Treffer von Laura Kögel ging es mit 14:15 in die Halbzeitpause. Die Ansprache war klar, weniger Leichtsinnsfehler machen und die Bälle besser zuverwandeln. Voll motiviert ging man wieder aufs Spielfeld, um die zweite Halbzeit noch besser zuspielen und das Spiel zu gewinnen. Durch eine dauerhafte Manndeckung von Mia Königwurde es dem ESV etwas erschwert, Tore zu erzielem: Doch Clara Richthammer suchte die Zweikämpfe und gewann diese auch oft und war somit die bevorzugte Anspielstation. Mithilfe zahlreicher Paraden von Torhüterin Theresa Stahl konnte der Spielstand ausgeglichen gehalten werden.
Trotzdem schaffte es die Mannschaft aus Forst es, sich zur 30. Minute mit 16:20 einen kleinen Vorsprung zu verschaffen. Doch die ESV-Girls ließen sich nicht abschütteln und versuchten weiterhin, das Spiel zu gewinnen. Nachdem Alina Just in der 39. Minute das Spielfeld, aufgrund einer Roten Karte, verlassen musste, kämpfte das ESV-Team weiterhin um die beiden Punkte. Leider war das Spiel aber schon entschieden. Die „Bunkergirls“ schafften es nicht mehr, an die „Forsterinnen“ ran zu kommen und man verlor das Spiel gegen den Tabellenführer mit 24:31. Das Fazit von Trainer Robert Torunsky lautete: “Wir hatten ein bisschen Pech, aber es war über weite Strecken eine klasse Leistung.”
ESV Regensburg:
Tor: Theresa Stahl
Feld: Clara Richthammer 9, Mia König 6/2, Alina Just 4, Laura Kögel 3, Leonie Herold 1, Luzie Schürzinger 1, Jessica Kulig, Fanni Schürzinger und Lara Damiano.
Bericht: Alina Just
w-A Jugend
w-B Jugend
w-C Jugend
m-A Jugend
m_B Jugend
m-C Jugend

Teile diesen Beitrag

Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on email