B-Juniorinnen machen Aktivurlaub

Am Dienstag, 11. August fanden sich die Spielerinnen der weiblichen B-Jugend um 9.45 Uhr am Dultplatz ein, denn es ging auf ein sportliches Abenteuer an den Hammersee in Bodenwöhr. Vor Ort mussten unsere beiden Trainer Tim und Hans mit Entsetzen feststellen, dass sie das Volumen unseres Sack und Packs gewaltig unterschätzt hatten. Nach einer gefühlten Ewigkeit konnte sich der Kofferraum des nicht gerade geräumigen Opel Corsa dann doch schließen lassen. Wir schwangen uns auf unsere Drahtesel – zusammen mit Tim und Carina, die sich netterweise dazu bereiterklärt hatte uns zu begleiten –, während Hans unser Gepäck zu unserer Zieldestination brachte.

Anstatt der eingeplanten drei Stunden brauchte das Team zum Leidwesen der Trainer jedoch trotz sportlichen Eifers beinahe doppelt so lange. Endlich angekommen realisierten wir, dass wir „etwas“ hinter unserem Zeitplan lagen und bauten fix die Zelte auf. Nach einer kurzen Abkühlung im Hammersee ging es wieder sportlich weiter mit Fußball und Football. Völlig ausgepowert hatten wir uns ein Pizza-Päuschen redlich verdient. Um den Teamzusammenhalt zu stärken, wurden nun einige Spiele gespielt.

Währenddessen heizten unsere Trainer das Lagerfeuer ordentlich ein, damit wir Stockbrote und Marshmallows grillen konnten. Indes hatten wir einen Gast, Robert, mit dem dann am Lagerfeuer harmonisch über die Saisonziele philosophiert wurde. Wir waren so ausgelaugt vom stundenlangen Training, dass wir schließlich wie tot in unsere Schlafsäcke fielen. Am nächsten Morgen nahm die Sonne ihren Lauf – und wir auch: eine Joggingrunde um den Hammersee. Danach setzten wir uns für ein gesundes und energiespendendes Frühstück zu Tische. Anschließend mussten wir schon wieder den Abbau der Zelte in Angriff nehmen. Die Grillmeister Tim und Hans legten nun leckere Steaks auf und auch für die Vegetarier war bestens gesorgt.

Als hätten wir nicht schon genug Sport getrieben, folgte jetzt ein Beachvolleyballturnier auf höchstem Niveau, bei dem es hitzig zuging. Leider mussten wir bereits die Rückfahrt antreten. Nach Startschwierigkeiten ging es nicht viel besser weiter: Tims Rad war scheinbar hinüber! Glücklicherweise kam uns schnell ein freundlicher Passant zur Hilfe und die Reise konnte fortgesetzt werden. Nach diesmal nur vier Stunden Fahrt kamen wir erschöpft, aber froh am Mittwochabend am Dultplatz an. In unser aller Augen ging der Kurztrip viel zu schnell vorüber, wir haben ihn jedoch sehr genossen und würden uns über einen oder mehrere weitere sehr freuen.

An dieser Stelle vielen, vielen Dank an alle, die das möglich gemacht haben, vor allem an Tim und Hans, die das Ganze geplant und auf die Beine gestellt haben: Ihr seid die Besten! Auch ein herzliches Dankeschön gilt Carina: Ohne Dich hätten wir gar nicht erst fahren dürfen und es hat wirklich sehr viel Spaß mit dir gemacht!

Zum Schluss möchten wir uns noch beim Förderverein der ESV-Handballer bedanken, der uns netterweise finanziell bezuschusst hat.

Danke euch!

Geschrieben von Sofie Hastreiter und Laura Kögel, mit freundlicher Unterstützung von Julia Herrmann

UpComing

Damen 1

Herren 1

Heimspielplan

DatumHeimZeit/ErgebnisseGast