Ärgerliche Niederlage der ESV Damen III

Die Eisenbahnerinnen verlieren zu Hause gegen Mintraching/ Neutraubling 2 am vergangenen Sonntag. Jede Einzelne weiß, dass die Gäste Unterstützung aus der ersten Mannschaft bekommen würde und man daher mit harten Bandagen kämpfen muss.

In den ersten Spielminuten waren beide Mannschaften auf Augenhöhe. Das erste Tor fiel jedoch zu Gunsten der Gäste. Die Domstädterinnen können jedoch bis zum 3:3 (11.Minute) und über ein 6:6 (20. Minute) gut mithalten. Der Fehlerteufel zeigt sich in den ersten Minuten bereits und wurde in den letzten Spielminuten in der zweiten Halbzeit sehr präsent. Individuelle technische Fehler und inkonsequente Würfe aufs Tor  laden die Gäste ein, sich Tor um Tor auf ein 6:9 in der Halbzeit abzusetzen.

In der zweiten Hälfte soll es nicht besser werden. Weiterhin wird wenig Laufbereitschaft, zu viele Pass- und Fangfehler produziert. Vor lauter Frust in der Offensive kämpft man kopflos in der Deffensive. Einsehbare Auslösehandlungen der Gegnerinnen werden von den Gastgeberinnen beobachtet und nicht attackiert. Eine Einigkeit in der Abwehr kann man an diesem Abend nicht ansatzweise erkennen. So kann Mintraching/ Neutraubling ohne wirklichen Gegenwehr sich Minute um Minute mehr absetzen. Als beste Spielerin auf dem Platz, kann Torfrau Feist mit starken Paraden, wie schon im letzten Spiel ihre Teamkolleginnen vor einem noch größerem Debakel bewahren. Am Ende verliert man die Partie mit 12:21.

Trainerin Dirnberger wünscht sich mehr Biss und Mut von den einzelnen Spielerinnen. Eine Niederlage gehört zum Handball dazu. Jedoch muss man sich auf dem Spielfeld nicht „abschlachten“ lassen. An der Kondition, den technischen Fertigkeiten und Fähigkeiten kann man gut arbeiten, alles Andere muss von ihren Handballerinnen kommen.

Das letzte Saisonspiel in 2018 steht in knapp drei Wochen an. Man möchte sich hierauf gut vorbereiten, um erfolgreich und erleichtert in die Pause gehen zu können.

Es spielten: Feist (Tor), Dümmler (1), Kalb (3/1), Dirnberger (1), Dörfler (1), Möller (1), Heger (2), Vehlow (2), Strauß (1)