A-Junioren vs. SV Anzing

Souveräner Heimsieg gegen den SV Anzing (20.01.18)

 

Nach einer deutlichen Niederlage im Hinspiel konnten die ESV A-Junioren die Begegnung in der Rückrunde trotz einer ganzen Reihe angeschlagener Spieler mit 33:28 Punkten (Halbzeitstand: 13:9) für sich entscheiden.

Dank einer starken Abwehrleistung, vor allem in der ersten Halbzeit, konnten die Eisenbahner ihre zu Beginn erspielte Führung im Laufe des Spiels immer weiter ausbauen. Zwar mangelte es anfangs manchmal an Konzentration beim Abschluss – so auch bei 7m- Würfen, doch konnten diese Fehler in der Defensive wieder ausgeglichen werden.

Die ESVler kamen mit großem Siegeswillen und Motivation aus der Halbzeitpause und bauten zu Beginn der zweiten Hälfte ihre Führung besonders stark aus. Auch die Abschlüsse vorm Tor waren jetzt erfolgreicher. Nun galt es, diese Führung zu halten. Dank einiger Zeitstrafen und einer roten Karte auf Seiten des SV Anzing wurde das Spiel gegen Ende nochmal hitziger.

Doch vor allem durch Bewegung im Angriff bei teilweise sehr offensiver Deckung der Gegner, die sich jetzt langsam etwas einfallen lassen mussten, konnten die Eisenbahner das Spiel ruhig und gelassen ausklingen lassen, ohne dabei weitere Zeitstrafen zu riskieren.

 

Spielfilm: 1:0, 4:4, 9:5, 13:9 / 20:12, 25:17, 29:24, 33:28

Siebenmeter: 5/8 – 2/3          Strafminuten: 12 – 18

Es spielten:

Tor: Kiener, Stahl

Feld: Vater(10); Mertens, Saller (jeweils 6); Malende(4); Lengsfeld(3); Barz, Di Matteo (jeweils 2); Greifenstein; Zulawski

 

Johannes Barz