Start der Saisonvorbereitung bei den Damen II

Intensive Trainingseinheiten und die Integration vieler junger Spielerinnen prägen die Trainingsinhalte bei den Damen 2 – Mehrere Testspiele und eine Turnierteilnahme stehen ebenfalls auf dem Programm

Etwas später als in den Jahren zuvor, genauer gesagt erst Ende Juni, bat das Trainergespann Croitoru / Sommerer ihre Schützlinge zum Trainingsauftakt. Dabei gilt es in den ersten Wochen die konditionelle und athletische Grundlage für eine wirklich sehr lange Saison zu legen. Drei Trainingseinheiten aufgeteilt in zwei Laufeinheiten, zum Teil gepaart mit einer Kraft-Ausdauer und eine handballspezifische Einheit pro Woche sollen dafür die Basis schaffen. Ein besonderer Fokus liegt aber auch in der Integration neuer Spielerinnen aus der eigenen A-Jugend und dem ein oder anderen Neuzugang.

Nach den ersten zum Teil sehr schweißtreibenden Trainingseinheiten der vergangenen Wochen, stand am vergangenen Freitag bereits ein erstes Testspiel gegen den in der Landesliga-Süd spielenden TSV Schleißheim auf dem Programm. Angesetzt auf 3 x 20 Spielminuten entwickelte sich von Anfang an eine ausgeglichene Partie zweier hochmotivierter Mannschaften. Nach drei intensiven Abschnitten behielten die Gäste knapp mit 27:25 die Oberhand.

Mit dem Spiel an sich war ich schon zufrieden. Dafür, dass wir in dieser Formation zum ersten Mal zusammengespielt haben, hat es eigentlich ganz gut funktioniert, noch dazu da vier, fünf Stammkräfte aus verschiedensten Gründen gefehlt haben. Die jungen Spielerinnen haben sich sehr gut in das Mannschaftsgefüge integriert. Die ganze Mannschaft hat viel Laufbereitschaft und tollen Einsatzwillen gezeigt.

Wir haben viel ausprobiert, soll heißen, dass speziell die jungen Spielerinnen auf mehreren Positionen zum Einsatz gekommen sind. Aus meiner Sicht haben sie ihre Aufgaben wirklich gut gelöst. Im Angriff haben wir teilweise sehr schön kombiniert und tolle Treffer erzielt. Dennoch fehlen uns hier und das verständlicher Weise noch die einstudierten Spielabläufe und Auslösehandlungen. Daran werden wir in den kommenden Wochen verstärkt arbeiten.

Einziger Kritikpunkt war unser zu behäbiges Rückzugsverhalten und die noch fehlende Abstimmung im Deckungszentrum. So haben wir es dem TSV Schleißheim immer wieder sehr leicht gemacht, einfache Tore zu erzielen. Auch darauf werden wir in den kommenden Wochen unseren Fokus legen.

Aufstellung mit Toren (ESV 1927 Regensburg II – TSV Schleißheim):

Alina Hecht und Andrea Poschenrieder (beide Tor), Nina Peter (3), Sara Ohsam (4), Patty Tillack (1), Emma Schürzinger (1), Sophia Vehlow (1), Pia Klenk (3), Barbara Hagl (4/2), Stefanie Wörl (2) und Jasmin (Mogli) Ellwanger (6)

Vorläufiges Testspiel- und Turnierprogramm:

  • 08.17 (Freitag): Spielbeginn: 20:15 Uhr (ESV-Halle)
    • ESV 1927 Regensburg II – HG Ingolstadt
  • 08.17 (Samstag): Spielbeginn: 16:45 Uhr
    • auswärts beim TSV Schleißheim
  • 08.17 (Freitag): Spielbeginn: 20:15 Uhr (ESV-Halle)  
    • ESV 1927 Regensburg II – HG Amberg
  • 08.17 (Samstag): Turnier in Amberg

 

 

Translate »
%d Bloggern gefällt das: