11x Bunker = 11x Sieg

ESV demonstriert nochmals Stärke im heimischen Bunker

Die Herren des ESV 1927 Regensburg gewinnen auch das letzte von 11 Heimspielen der Saison und beenden damit diese BOL Saison als Vizemeister.

Das Spiel gegen die zweite Vertretung der SG Regensburg wurde letztlich zu einer Demonstration der Stärke und der neugewonnenen Professionalität im Umfeld. Denn schon vor dem Stadtderby wurde einiges geboten: in den verdunkelten Bunker liefen Kainz und Co. bei blauem Licht und Nebel vor den begeisterten Zuschauern ein. Nach dem Spiel ehrte man den Spieler der Saison, welcher von den Fans gewählt wurde. Der so ausgezeichnete Steve Müller widmete aber diese Auszeichnung der gesamten Mannschaft. Und tatsächlich, es hätte wohl jeder der Eisenbahner diesen „Titel“ verdient gehabt. So geschlossen und mit Teamspirit, wie man in dieser Saison auftrat: „Das ist wirklich eine außergewöhnliche Truppe mit tollem Charakter. Es macht einfach Riesenspaß mit und für die Jungs zu arbeiten“, so der sportliche Leiter Silvio Städter.

Das Geschehen zwischen An- und Abpfiff ist dann auch relativ schnell erzählt. Erste Hälfte Knockout für Thomas „Tiffy“ Reber. Ob die Nase gebrochen ist, wird sich bei noch folgendem Arzttermin zeigen. Der „Übeltäter“ kam glücklich mit einer Hinausstellung davon. Halbzeitstand 10:10, bis dahin ein ausgeglichenes Spiel. Zweite Hälfte Disqualifikation für Sebastian Heiligtag auf Seiten der SG aufgrund einiger wohl unschöner Worte in Richtung Schiedsrichtergespann. Danach eine unglückliche Verletzung von Michi Sigl – damit waren die Weichen für den ESV gestellt.

Der Rest war ein Schaulaufen der Männer von Berny Goldbach. Am Ende stand ein ungefährdeter 26:20 Heimerfolg und die Punkte 21 und 22 im heimischen Bunker. Die Fans waren wieder einmal großartig, wie schon in der gesamten Saison. „Da zeigt sich, dass die Entscheidung trotz Umbaumaßnahmen und eingeschränkter Zuschauerkapazität die Saison im Bunker zu Ende zu spielen, goldrichtig war.“, so Städter. Und in der Tat, wer gibt schon freiwillig seinen Heimvorteil auf?

Möchte man ein Fazit der Saison ziehen, so fällt dies durchweg positiv aus. Die Herren II steigen in die Bezirksliga auf – ungeschlagen und verlustpunktfrei. Die A-Jugend hat erste wertvolle Erfahrungen im Herrenbereich gesammelt und wird in den nächsten Jahren mehr und mehr zu einer starken Stütze der Herren werden.

Und die Männer um Berny Goldbach schließlich beenden die Saison besser als je eine Herrenmannschaft in der jüngeren Geschichte des ESV. Die vor zwei Jahren getroffenen Entscheidungen, den Herrenbereich besser aufzustellen und auch besser zu vermarkten, zeigen nun erste Früchte.

Und so können die „Macher“ beim ESV (neben Trainer Goldbach und sportlichem Leiter Städter sind vor allem Christian Bernhard, Paul Sommerer und der Förderverein in Person von Alex Paintner zu nennen) frischen Mutes in die neue Saison gehen.

Der Coach wünscht sich auf der einen oder anderen Position noch eine Verstärkung. „Man sieht, wie schnell es gehen kann, da fehlen dir mit Basti Schaller eine fast komplette Saison und Benedikt Fuchs in der Rückrunde zwei essentiell wichtige Spieler im Rückraum“, so Berny Goldbach. „Dass wir das so kompensieren konnten ist eigentlich Wahnsinn, spricht aber für den tollen Charakter und die Klasse der Mannschaft.“ Nun werden die Augen also nach vorn gerichtet, das Ziel für nächste Saison sollte klar sein. „ Wir wollen natürlich wieder oben mitspielen, und dann mal schauen, was geht. Dieses Jahr fehlte uns sicher noch das entscheidende Quäntchen Glück, warum sollte sich das nicht in Zukunft auch mal ändern?“, fragt Städter.

Wenn die Eisenbahner weiterhin so zielstrebig und hart arbeiten, ist diese Frage durchaus nicht unberechtigt.
Im Namen der gesamten Mannschaft bleibt nun noch ein riesiges Dankeschön an alle Fans, Sponsoren und sonstige Unterstützer zu sagen. Die Truppe freut sich nun zwar auf ein paar handballfreie Wochen, wird aber danach wieder alles geben, um weiterhin großartigen Herrenhandball in Regensburg anzubieten.

BOL Ostbayern 18/19

Pos.MannschaftPktT(+/-)
1818
2816
3618
4SG Naabtal45
542
62-13
72-1
824
92-14
102-28
110-7
1200

BL Ostbayern 18/19

Pos.MannschaftPktT(+/-)
1ATSV Kelheim e.V00
2ESV 1927 (H2)00
3FC Neunburg v.W.00
4HC Sulzbach-Rosenberg00
5HC Weiden00
6HG Hemau/Beratzhausen00
7HV Oberviechtach II00
8SV Obertraubling00
9TS Regensburg00